Luisenstraße

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disambig-50px.png Dieser Artikel beschreibt die Straße Luisenstraße in Karlsruhe, gleichnamige Straßen im Umland siehe Luisenstraße (Begriffsklärung).

Die Luisenstraße ist eine Straße in der Karlsruher Südstadt. Nördlich der Straße lag das Ausbesserungswerk (Siehe auch unter Bahnhof).

Östlicher Teil

Verlauf

Sie beginnt an der Ettlinger Straße und verläuft Richtung Osten, kreuzt die Wilhelmstraße, Marienstraße, Rüppurrer Straße, vorbei an Morgenstraße/Henriette-Obermüller-Straße, Scherrstraße, Anna-Lauter-Straße/Sybelstraße und der nach Hausnummer gerade aus führenden Rahel-Straus-Straße. Danach endet sie an der Stuttgarter Straße. Bei den letzteren Straßen führt sie am Neubaugebiet Südoststadt vorbei, wobei sie mit den Straßen auch gemeinsame Hausblöcke hat. Z.B. die Hausnummer Luisenstraße 98 und 100 und Hintereingänge bei Haus-Nummern 103 bis 107.

Vorbei führt sie noch an den im Juni 2009 noch im Bau befindlichen Melitta-Schöpf-Straße und Amalie-Bader-Straße. In diesem Bereich sind auch Gebäude der Luisenstraße zu diesem Zeitpunkt noch im Bau.

An der südlichen Seite steht am Anfang das Leonardo Hotel Karlsruhe, danach folgt ein Abzweig hinter dem Hotel als Sackgasse und Einfahrt zu einer Tiefgarage. Nicht von Kraftfahrzeugen benutzbare Wege führen zur Augartenstraße und zur Unterführung unter der Ettlinger Straße und dem Tiergartenweg. In dem Abzweig befinden sich die Hausnummern 2 b bis 2 f und eine Arztpraxis.

Hausnummer

zwischen Morgenstraße und Rüppurrer Straße
2 b 
Parkhaus Luisenstraße (siehe auch Parkhaus)
Comestibles España
11 
Ralf Davis Event- und Kongresstechnik [1]
12 
Gerhard Sieber Rundfunkmeister, Verkauf und Reparatur
Öffnungszeiten werktags 17:00 bis 19:00 Uhr
Samstag 15:00 bis 18:00 Uhr.
Telefon 0721/38 44 10
Plakette für Heinrich Köhler
24 
Tiefgarage Luisenstraße (siehe auch Parkhaus)
Geburtshaus des ehemaligen badischen Staatspräsidenten und Reichsfinanzministers Heinrich Köhler
24 a-d 
Neubauten im Hinterhof hinter Tiefgarage
34  
früherer Luisenhof
36-38 
Hotel Barbarossa
Kreuzung mit Wilhelmstraße
Lucas Reisen und Delikatessen
46 
Netto
57 
Alt Schwarzwälder Hof Restaurant Ecke Marienstraße
68 
letztes Haus vor Rüppurrer Straße
68a 
St. Anna Betreutes Wohnen
Hausnummern 103 bis 107 mit den Hauseingängen auf der Straßenrückseite mit Blick zur Anna-Lauter-Straße
107
RADrad Tandemvermietung

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Besonderheiten

1981 kam es in der Luisenstraße kurzzeitig zu einer Hausbesetzung: Eine altes Bäckereigebäude sollte abgerissen werden. Dagegen sprachen sich alle Teilnehmer einer Diskussionsrunde des Südstadt-Forums im März 1981 aus, sie hätten darin gerne ein Bürgerzentrum untergebracht. Am 2. April besetzten 200-300 meist junge Leute das Gebäude. Polizeipräsident Dr. Volker Haas teilte den Demonstraten mit, dass er nur die freiwillige Aufgabe oder die Räumung sehe. In der Nacht zum 3. April begann die Räumung, die Stadt als Eigentümer sah die Besetzung als Hausfriedensbruch an. Nachdem noch ein Möbelwagen die letzten Besitztümer aus dem Gebäude abtransportiert hatte, begannen um 12 Uhr die Bagger mit dem Abriss.[1]

Straßenname

Die Straße wurde 1874 nach Prinzessin Luise von Preußen, Großherzogin von Baden (1838-1923) benannt. Vorher hieß sie Bleichstraße.

Fußnoten

  1. Tagebuch der Fächerstadt 1981, Seite 176