Landesgewerbeamt

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Landesgewerbeamt

Das Landesgewerbeamt Baden-Württemberg, Direktion Karlsruhe, befand sich am Rondellplatz, gegenüber des Ettlinger Tor Karlsruhe. Letzter Leiter war Uwe Hempelmann. Zuvor befand sich dort das im Zweiten Weltkrieg zerstörte Badische Landesgewerbeamt.

Nachfolger im gleichen Gebäude ist das Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz.

Geschichte

Im Landesgewerbeamt fanden seit der der Eröffnung 1962 regelmäßig Ausstellungen wie die Bücherschau, Kalenderschau, Arbeiten von Handwerkslehrlingen und anderes statt.

Im Zuge der Verwaltungsreform Baden-Württemberg wurde das Landesgewerbeamt gegen den Widerstand von Handwerk, Handel und Industrie zum 31.12.2004 aufgelöst, das Gebäude existiert aber weiterhin. OB Fenrich hätte gerne ein „Science Center”, eine Wissensagentur, daraus gemacht, jedoch blieb das Land Besitzer des Gebäudes.

Räume

Im dreistöckigen Gebäude befanden sich ganz oben Büroräume des Regierungspräsidiums Karlsruhe. Im Erdgeschoss stehen durch die Eingangshalle, das Foyer und den Meidingersaal etwa 1500 Quadratmeter zur Verfügung.

Literatur

Dr. Clemens Kieser: „Universität des Handwerks“: Das ehemalige Landesgewerbeamt in Karlsruhe. In: Denkmalpflege in Baden-Württemberg Bd. 43, Nr. 1 (2014)

Adresse

Karl-Friedrich-Straße 17
76133 Karlsruhe

Dieser Ort im Stadtplan:

(H)  nächste Haltestelle: Marktplatz   

Weblinks

  • Die Domain karlsruhe.landesgewerbeamt.de wird nicht mehr genutzt, es gibt aber Kopien der Webpräsenz im Internet-Archiv Archive.org