HaDiKo Sommerfest

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das HaDiKo-Sommerfest ist eine Veranstaltung in der Karlsruher Oststadt. Es ist das Sommerfest des Hans-Dickmann-Kolleg („HaDiKo“), des größten Karlsruher Studentenwohnheims, und eines von mehreren studentischen Sommerfesten die in Karlsruhe alljährlich im Sommer stattfinden.

2012

Das Sommerfest 2012 ist für Samstag den 2. Juni 2012 angekündigt. Dieses Jahr feiert der Träger- (Studentenwohnheim des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) e.V.) und der Selbstverwaltungsverein (HaDiKo e.V.) das 60- bzw. 20-jährige Jubiläum. Zudem wird das Wohnheim um 45 Zimmer erweitert.

Die Veranstaltung beginnt nachmittags mit einem Jubiläumsempfang für geladene Gäste (mit Kinderbetreuung). Hier sollen auch die ehemaligen Bewohner des Wohnheims die Möglichkeit haben sich zu treffen. Ab 18 Uhr wird die Stimmung in Richtung OpenAir-Konzert umschwenken und mit drei Bands im Freien und zwei Tanzflächen wird es für jeden Geschmack etwas geben.

2011

Das Sommerfest 2011 ist für den 1. Juni 2011 angekündigt. Die Veranstaltung begint um 19 Uhr, bis 21 Uhr gibt es eine Happy Hour mit besonders günstigen Getränken.

Neben einem vielfältigen Angebot an Essen und {Lang|enDrinks}} gibt es vier Bands und zwei Dancefloors. Der Eintritt ist frei.

Bands

Bender

bender - nicht nur ein saufender Roboter aus dem Fernsehen oder ein legendärer Linksaußen aus den glanzvollen Neunzigern des KSC - vor allem eine schweißtriefende Rockband aus dem Süden der Republik. Frisch im Januar 2010 gegründet, beleben die Vier Karlsruher die regionale Musikszene mit ihrem ganz eigenen Mix aus Hard und Alternative Rock. Dieser klingt so natürlich verwurzelt und gewachsen, man könnte meinen, Led Zepplin hätte es mit der Muttermilch und Pearl Jam auf's Pausenbrot gegeben. Dabei ziehen bender lieber ihr eigenes Ding durch, statt jedes gängige Rockklischee zu bedienen, tragen lieber Baggies statt Schlaghosen und Turnschuhe statt Stiefel, klingen nie Retro, sondern immer modern und wuchtig. Ihre Philosophie: Rock'n'Roll Motherfucker! Und genau das zelebrieren die Vier auf der Bühne bis zur Ekstase. Wenn dann dein Kopf raucht, die Luft brennt und die Gitarren Feuer fangen, weißt du Bescheid: You just got bendered, baby!

Johnny Rocket

Johnny Rocket sind eine der Shooting Stars in der deutschen Punk´n´Roll Szene! Soundtechnisch irgendwo zwischen Demented Are Go, The Bones, Turbo AC´s und Peacocks haben sie bereits mit einer eigens vertriebenen 4 Song EP viele Lorbeeren eingeheimst und dank ihrer Umtriebigkeit auch schon sehr viele Konzerte gespielt. So u.a. auf dem Satanic Stomp und als Vorband diverser Szenegrößen! Obwohl sie einen prägnanten Standbass im Line-Up haben, sind sie sicher alles andere als eine Psychobillyband! Das hier ist ist Punk´n´Roll der Extraklasse.

Fördergruppe Tanzmusik

Das neue Jahr hat begonnen und mit ihm die "Für nichts zu schade"-Tour der Fördergruppe Tanzmusik. Der Melodienkoffer der Band ist wieder einmal prall gefüllt, um ihrem Anliegen gerecht zu werden, das Publikum aus den Stühlen und auf die Tanzfläche zu reißen. Daneben stimmen die Kupferstecher des Premium Pops diesmal aber auch ruhigere Töne an. Für Tanzwütige und solche die es werden wollen, für Tanzmuffel, für Sinnsucher, für Pärchen und Singles, für Studenten und Nicht-Studenten, für Kinder und für Greise, für Taucher, für Lokführer und Piloten, für Club-Urlauber und Kleingärtner und für alle anderen hält diese Band einiges bereit. Neben einem Feuerwerk der guten Laune gibt es auch noch die eine oder andere Überraschung.

Schon Stier Crew

Die Schon Stier Crew existiert in ihrer jetzigen Formation seit 2005. Petit, Mocs und Big Size, welche schon seit 2003 zusammen Musik produzieren, wurden zwei Jahre später, hauptsächlich durch die Videoserie Beaverbong auf Seller, Tuface und DJ Axellent aufmerksam, welche dort als Praktikanten das Chillum reinigten.

DJs

Nach den Bands, auf zwei Dancefloors im Innenbereich bis 4 Uhr.

Hadiko/Uni-DJs

Eine Formation aus mehreren im HaDiKo wohnenden bzw. in Karlsruhe studierenden DJs werden Mainstream und Elektro/House/Dnb auflegen.

2010

Plakat des Sommerfests 2010

Das Sommerfest 2010 ist für den am 2. Juni 2010 angekündigt. Neben einem vielfältigen Angebot an Essen und Drinks gibt es zwei Bands und zwei Dancefloors. Eine Happy Hour auf Bier gibt es von 20 bis 21 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Bands

Folgende Musikgruppen spielen zwischen 21 Uhr und 23 Uhr auf einer Bühne im Freien:

Quick! To the Monster Car

Hervorgegangen aus Christians Soloprojekt Quick! To The Monster Car besteht diese Gruppe seit 2007. Ihre Musik beschreiben sie selbst als knackigen Studentenpop mit eine Prise Pony-Punk.

Was wäre wenn

Die Gruppe „Was wäre wenn“ hatte bereits einen Auftritt auf dem HaDiKo-Fest 2008, damals noch unter dem Namen „Kinetic Energy“.

DJs

Nach den Bands, auf zwei Dancefloors im Innenbereich bis 3 Uhr.

Zapata Soundz

Zapata Soundz besteht aus Selecta Martin, Selecta Matt Shure und MC und Artist Jah Phil. Ihre Musik umfasst den Bereich von Foundation über Modern Roots bis zum Dancehall und Soca. [1]

Hadiko-DJs

Eine Formation aus zwei im HaDiKo wohnenden DJs werden Mainstream und Elektro/House auflegen.