Was wäre wenn

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
„Was wäre wenn“ aus Karlsruhe
„Was wäre wenn“ live (10.12.2009)

Was wäre wenn ist eine deutsche Elektro-Pop-Rock-Band aus Karlsruhe.

Allgemein

Die Band ging im Jahr 2008 aus der Band Kinetic Energy hervor und besteht aus Domi Sommer (Gesang/Gitarre), Simon Hartmann(Keyboard/Gesang), Phil Spring (Bass/Gesang) und Mathias Föhrenbacher (Schlagzeug). Gegründet wurde die Band 2008 von Domi Sommer und Mathias Föhrenbacher. Im Herbst 2010 nahm die Band mit Phil Spring am Bass die Extended Play[1] „Leben leben“ auf, die von einem Schweizer Label unter Vertrag genommen wurde.

Die aus den unterschiedlichsten Genres von Klassik über Metal bis Elektro stammenden Musikstudenten spielen in der aktuellen Besetzung seit Dezember 2012. Ende 2012 wird die Extended Play „Tu es!“ erscheinen, deren Sound durch die Neubesetzung mit Simon Hartmann am Keyboard erweitert wurde.

Erfolge

Neben Auftritten bei „The Dome 59“ und „Das Fest“ in Karlsruhe zählen zu ihren Erfolgen der 1. Platz beim „Pick Up Bandcontest 2011“, der 1. Platz beim „Songcontest am Hochrhein 2011“, der Offerta Music Award 2010 und der 2. Platz beim „new.bands.festival 2010“ in Karlsruhe. Zudem war die Band im Oktober 2012 als offizieller musikalischer Botschafter für Karlsruhe in die Partnerstadt Krasnodar gereist, um dort im Rahmen des 20. jährigen Partnerstadtjubiläums aufzutreten.

Diskografie

  • EP „Vergangenheit“ (2008)
  • EP „Was wäre wenn“ (2009)
  • EP „Leben leben“ (2010)
  • EP „Tu es!“ (2012)

Weblinks

Fußnoten

  1. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Extended Play“