Friedrich Eberle

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.
Grabstein

Friedrich Eberle (* 29. Juli 1877 in Durlach, † 30. November 1948 in Durlach) war Heimatforscher und Stadtrat.

Leben und Wirken

Friedrich Eberle war Postinspektor und wurde vom Durlacher Gemeinderat als ehrenamtlicher Konservator eingesetzt. So gründete er als Heimatforscher das Pfinzgaumuseum in Durlach. Von 1926 bis 1930 war er als Mitglied der Freien Bürgervereinigung im Durlacher Stadtrat.

Werke

Ehrungen

Nach Eberle ist seit 1962 die Friedrich-Eberle-Straße in Durlach benannt.

2002 widmete ihm das Museum die Sonderausstellung „Der Zukunft verpflichtet – Friedrich Eberle, der Gründer des Pfinzgaumuseums“ (20. Juli bis 22. September 2002).[1]

Sekundärliteratur

  • Anke Mührenberg: „Der Zukunft verpflichtet – Friedrich Eberle, der Gründer des Pfinzgaumuseums“, herausgegeben zur gleichnamigen Ausstellung (siehe dazu oben), 2002 [2]
  • dieselbe: „Friedrich Eberle, der Gründer des Pfinzgaumuseums“, in: Intelligenz- und Provinzblatt für Durlach, 11. Jahrgang (2002), Nr. 42, Seiten 10 ff.
  • Christianne Weber: „Friedrich Eberle und das Pfinzgaumuseum: die Geschichte der Durlacher Heimatsammlung“, in: Karlsruher Beiträge Nr. 5[3], herausgegeben von der Stadt Karlsruhe (Stadtarchiv), erschienen bei G. Braun, Karlsruhe 1990, Seiten 51–65

Weblinks

Fußnoten

  1. Die offizielle Webpräsenz der Stadt Karlsruhe zum Thema „Friedrich-Eberle-Ausstellung“, mit Informationen zum Begleitprogramm
  2. Liste der Veröffentlichungen des Pfinzgaumuseums
  3. Siehe dazu Besprechung von Dr. Kurt Hochstuhl auf Karlsruhe.de