Intelligenz- und Provinzblatt für Durlach

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Intelligenz- und Provinzblatt für Durlach ist eine Zeitung im A5 Format von und für Durlacher, die viermal im Jahr erschienen ist. Sie griff historische und zeitkritische Themen über Durlach und die Welt auf und versucht ernst und humorvoll diese Themen seinen Lesern nahe zu bringen.

Geschichte

Die erste Ausgabe erschien 1991, im Dezember 2004 wurde die 52. und letzte Ausgabe veröffentlicht. Die Redaktion bestand aus einer Mischung aus Lehrern, ehemaligen Journalisten, Arbeitern, Dozenten, Antiquaren und Geistlichen.

Eine Besonderheit des Heftes bestand darin, dass alle 52 Ausgaben als Titelbild den Marktbrunnen von Durlach, oder einen Teil davon, abbildete.

Der Name der Zeitung reicht bis in 19. Jahrhundert zurück, damals gab es bereits „Intelligenzblätter“, in denen Marktpreise und Kutschenfahrpläne verzeichnet waren. Die Autoren beziehen sich allerdings auf die Intelligenz ihrer Leser.

2004 bekam die Redaktion den Karl-Gustav-Fecht-Preis verliehen.

Inhaltsverzeichnis

Siehe Intelligenz- und Provinzblatt für Durlach/Register.

Verein

Die Autoren haben sich 1992 in einem Verein zusammengeschlossen, dem Intelligenz- und Provinzblatt für Durlach e.V.

Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Bilder”)
Diesem Artikel fehlen (weitere/bessere) Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.