Europaviertel

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Europaviertel ist ein Wohnviertel im Karlsruher Stadtteil Waldstadt. Es schließt sich nördlich an die Waldlage an und wird von der Theodor-Heuss-Allee, der Landesstraße 560 und dem Pfinzentlastungskanal begrenzt.

Geschichte

Das Europaviertel entstand in den 1970er Jahren im Hardtwald, nachdem Oberbürgermeister Günther Klotz sich besonders dafür eingesetzt hatte, die Europäische Schule für Karlsruhe zu gewinnen.

Straßen

Die längste Erschließungsstraße ist die Albert-Schweitzer-Straße, Seitenstraßen sind die Bertha-von-Suttner-Straße, Marie-Curie-Straße, Pascalstraße, de-Coster-Straße und Erasmusstraße.

Europäische Schule

1968 wurde die Europäische Schule in der Albert-Schweitzer-Straße eröffnet.

Straßenbahn

Seit 2000 fährt die  4  bis zur Haltestelle Europäischen Schule.