Eduard Fortunat von Baden

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Markgraf Eduard Fortunat von Baden (* 17. September 1565 in London; † 18. Juni 1600 in der Burg Kastellaun/Hunsrück).

Er ist der Sohn des Markgrafen Christoph II. von Baden und der Prinzessin Cäcilie von Schweden.

Als er 1588 die Markgrafschaft Baden-Baden übernahm, war diese schon stark verschuldet. Durch seinen Lebensstil verschlechterte er die Lage noch.

Ernst Friedrich von Baden-Durlach und dessen Sohn Georg Friedrich besetzten 1596 die Markgrafschaft Baden-Baden. Eduard musste fliehen. Er starb im Jahr 1600 in Folge eines Sturzes von einer Treppe.

Ehen und Kinder

Eduard Fortunat heiratete am 13. März 1591 in Brüssel Maria von Eicken († 21. April 1636). Aus dieser Ehe gingen vier Kinder hervor die von seinem Vetter Ernst Friedrich von Baden-Durlach nie anerkannt wurden.

  • Anna Maria Lukretia (* 1592 in Murano; † 1654 in Kastellaun)
  • Markgraf Wilhelm I. von Baden (* 30. Juli 1593 in Baden-Baden; † 22. Mai 1677 in Baden-Baden)
  • Hermann Fortunat (* 23. Januar 1595 in Rastatt; † 4. Januar 1665 in Kastellaun)
  • Albrecht Karl (* 17. August 1598 in Kastellaun; † 23. Juni 1626 in Schloss Hundschloss)

Weblinks