Markgraf

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Markgraf war der Adelstitel königlicher beziehungsweise kaiserlicher Amtsträger, die ein Grenzland im Fränkischen Reich, also eine Mark, zum Lehen hatten.

Baden

Die badischen Staatsoberhäupter trugen in den vergangen Jahrhunderten die Adelstitel Markgraf, dann Kurfürst und bis 1918 Großherzog.

1112 bis 1803

Baden wurde 1112 zur Markgrafschaft Baden.

seit 1929

Die Chefs des Hauses Baden beanspruchen seit 1929 wieder den ehemaligen Titel Markgraf als Teil des bürgerlichen Nachnamens. Dem steht aber das Personenstandsgesetz von 1929 entgegen. Auch einen Erbprinz Bernhard gibt es daher namensrechtlich nicht.

Literatur

  • Rolf Bidlingmaier: "Der Markgraf", in: "SCHLÖSSER Baden Württemberg" (ISSN 0943-5298) 3/2008, Seite 18 f. (aus der Serie "Titel und Rangfolgen, ihre Geschichte und Bedeutung")

Siehe auch

Weblinks