Manfred Common

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Manfred Common (* 22. März 1936) ist ein Karlsruher, der als Goldwäscher noch Rheingold aus dem Rhein gewinnt.

Leben und Wirken

Common besuchte von 1942 bis 1950 die Tullaschule[1] und war von 1979 bis 1996 als Nachfolger von Bruno Bertsch Verwaltungsdirektor des Städtischen Klinikums und ab 1994 auch dessen Geschäftsführer.[2]

Anlässlich des Jubiläums 200 Jahre Großherzogtum Baden gab er 2006 zusammen mit Horst Meder in limitierter Auflage eine Medaille aus selbstgeschürftem Rheingold heraus, von der Bürgermeister Eidenmüller und Landrat Kretz Muster erhielten.[3]

Zum 75. Geburtstag gratulierte ihm 2011 Oberbürgermeister Heinz Fenrich schriftlich in einem Brief.[4]

Stadtdirektor a.D. Manfred Common lebt in Karlsruhe im Stadtteil Rüppurr.

Adresse

Manfred Common
Riedstraße 29 b
76199 Karlsruhe
Telefon: (0721) 84 27 90
E-Mail: M.Common(at)Rheingold-Profi.de

Weblinks

Quellen

  1. stayfriends.de
  2. Vom Spital zum Klinikum: städtische Gesundheitsversorgung in Karlsruhe (= Band 29 der Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs), herausgegeben vom Stadtarchiv Karlsruhe durch Ernst Otto Bräunche; Karlsruhe 2007 im Info Verlag, ISBN 3881904794 und ISBN 9783881904797, Seiten 371 und 388 (online einzusehen bei google books)
  3. Patriotismus in Gold, ka-news.de vom 2. August 2006
  4. Glückwünsche für Manfred Common / OB Fenrich gratuliert Verwaltungsdirektor a.D. des Städtischen Klinikums zum 75. Geburtstag, Pressemitteilung der Stadt Karlsruhe vom 21. März 2011