Kriegerdenkmal Unteröwisheim

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kraichtal-Unteröwisheim – Kriegerdenkmal bei der Kirche.jpg

Das Kriegerdenkmal Unteröwisheim ist ein Denkmal in Kraichtal. Es ist das Kriegerdenkmal des Ortes Unteröwisheim für den Deutsch-Französischen Krieg (1870/’71).

Es zeigt vorne in einem nach oben offenen und unten von einer Schleife zusammengehaltenen Kranz von Eichenlaub (linke Hälfte) und Lorbeer (rechte Hälfte) – einem klassischen Symbol für den Sieger im Krieg (schon die Römer zeichneten ihren Feldherren mit einem Lorbeerkranz aus!) – das detailgetreu dargestellte Eiserne Kreuz von 1870 mit dem Monogramm „W“ König Wilhelms (I.) von Preußen in der Mitte und der preußischen Königskrone im oberen sowie der Jahreszahl 1870 im unteren Kreuzarm. Auf der Spitze des obeliskförmigen Denkmals aus rotem Buntsandstein thront ein metallener Adler.

Geschaffen wurde das Denkmal von der in Bruchsal angesiedlten Firma A.Metzger nach einem Entwurf von den ebenfallls aus Bruchsal stammenden Leopold und Robert Friedrich. Eingeweiht wurde es am 10. Juli 1898.

Bilder

Lage

Das Denkmal steht links vor der Evangelischen Kirche.

Dieser Ort im Stadtplan:

Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig und weist folgende Lücken auf:
Inschriften
Geschichte: Von wem initiert? (Auftraggeber?: Gemeinde? oder Kriegerverein?)? Wie finanziert? auf dem Sockel steht nur „errichtet von den dankbaren Spendern“

Helfen Sie dem Stadtwiki, indem Sie ihn ergänzen, aber bitte keine fremden Texte einfügen.