Franz Christoph von Hutten

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franz Christoph von Hutten

Franz Christoph Freiherr von Hutten zum Stolzenberg (* 6. März 1706 in Steinbach, heute Lohr am Main; † 20. April 1770 in Bruchsal) war von 1743 bis 1770 Fürstbischof von Speyer und Kardinal der römisch-katholischen Kirche.

Er war Nachfolger von Hugo Damian von Schönborn.

Von Huttens Beisetzung fand am 11. Mai 1770 in der Gruft der Peterskirche in Bruchsal statt. Sein Herz wurde am 11. Mai 1770 vor dem Marienaltar in der Klosterkirche zu Waghäusel beigesetzt.

Sein Nachfolger war Damian August Philipp Karl von Limburg-Stirum.

Ehrungen

Nach ihm wurde die Franz-Christoph-von-Hutten-Schule in Philippsburg benannt.

Die Huttenstraße in Bruchsal wurde ebenfalls nach ihm benannt.

Weblinks