Wilhelm Sauer

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wilhelm Sauer (* 23. September 1865 in Adelshofen (heute zu Eppingen), † 20. März 1929 in Durlach) war ein Bildhauer.

Leben

Wilhelm Sauer lernt in einer Karlsruher Möbelfabrik und arbeitet anschließend als Holzbildhauer. Von 1886 bis 1896 ist er Schüler von Hermann Volz an der Akademie in Karlsruhe.

Nach 1909 ist er Lehrer für Modellieren an der Malerinnenschule in Karlsruhe.

Werke

in der Grabkapelle
Kindergruppe mit Ziegenbock

(Auswahl)

in Bräunlingen:

in Karlsruhe:

in Offenburg:

Literatur

  • Beatrice Vierneisel: 18 Wilhelm Sauer, Seite 690ff in „Denkmäler, Brunnen und Freiplastiken in Karlsruhe 1715-1945“ (Band 7 der Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs, Herausgeber Heinz Schmitt), 2. Auflage, Karlsruhe 1989. ISBN 3761702647
    • Dt. Kunst und Dekoration 3, 1898/99, Seite 93
    • Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler, Hans Vollmer, Leipzig 1935, Seite 491
    • Thieme-Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler, Leipzig 1999, Band 29, S. 491
    • Karlsruher Majolika, Ausstellungskatalog des Badischen Landesmuseums 1979, Seite 361

Weblinks