Trifels

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burg Trifels.
Blick von der Zufahrtsstraße.

Die ehemalige Reichsburg Trifels liegt oberhalb der Stadt Annweiler im Landkreis Südliche Weinstraße, Rheinland-Pfalz.

Die Besichtigung der Burg kostet Eintritt.

Geschichte

Die Burg stammt vermutlich aus dem 11. Jahrhundert. Erstmals wurde die Burg 1081 erwähnt, als ein Dynast namens Dietmar von Triefels die Burg Trifels dem König übergab. Im Jahr 1112 wurde Kaiser Heinrich V. ihr Besitzer. Die gesamte Burg ist direkt in den Felsen gehauen, wodurch eine Nutzung als Gefängnis nahelag.

Zwischen 1125 und 1298 wurden die Reichsinsignien des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, das heißt Kaiserkrone, Reichsapfel und Zepter, Reichskreuz und Schwert, auf der Burg aufbewahrt. Die Mönche des Zisterzienserklosters Eußerthal waren als Hüter der Kleinodien eingesetzt. Der 12 km lange "Mönchsweg" verbindet Eußerthal und die Burg Trifels noch heute.

Der bekannteste Gefangene auf dem Trifels war der englische König Richard Löwenherz (bekannt aus den Sagen um Robin Hood), der bei der Rückkehr von einem Kreuzzug 1192 gefangen genommen, an Kaiser Heinrich VI. ausgeliefert und zwei Jahre auf der Burg festgehalten wurde. Gegen Ende der Stauferdynastie im 13. Jahrhundert verlor der Trifels an Bedeutung. Am 28. März 1602 wurde die Burg durch einen Blitzschlag, der ein Feuer verursachte, größtenteils zerstört. Während des Dreißigjährigen Krieges diente die Burg als Zufluchtsstätte. Später wurde sie als Steinbruch zum Häuserbau missbraucht und weiter zerstört.

Zur Zeit des Nationalsozialismus fand man Gefallen am Trifels und baute den Palas zwischen 1938 und 1947 – allerdings nach nationalsozialistischer Vorstellung und nicht nach den Originalplänen – wieder auf.

Der Hauptturm mit den staufischen Buckelquadern und den Kapellen-Erkern ist noch aus der Zeit um 1200.

Die Reichskleinodien können als originalgetreue Nachbildungen im Obergeschoss der romanischen Burgkapelle besichtigt werden. Die Originale befinden sich seit 1800 in Wien.

Über die Geschichte der Burg informiert auch das "Museum unterm Trifels" in Annweiler.

Veranstaltungen

Jeweils am ersten Wochenende im August findet ein "Burgfest" statt. Der Eintritt ist dann teurer, dafür fahren kostenlos Busse (mehrere Haltpunkte in Annweiler, u.a. vor dem Bahnhof) shuttle-Verkehr zum Parkplatz unterhalb der Burg.

Bilder

Lage

Die Burg liegt im Süden der Vorderpfalz, oberhalb von Annweiler am Trifels.

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks