Rudolf Seitz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grab von Rudolf Seitz auf dem Bergfriedhof Durlach

Rudolf Seitz (* 26. Oktober 1921 in Tübingen; † 19. Juli 1982 in Karlsruhe) war ein promovierter Mediziner, der in Karlsruhe als Augenarzt und Chefarzt im St. Vincentius-Krankenhaus wirkte.

Wirken

Der Augenarzt Prof. Dr. Rudolf Seitz war von 1963 bis 1982 Chefarzt der der Augenabteilung des St. Vincentius-Krankenhauses[1]. Unter seiner Leitung wurde der 1973 Umzug der Augenklinik in die Steinhäuserstraße vollzogen.

Zudem war Seitz als Kunstförderer bekannt: Bis 1974 war er im Vorstand des Badischen Kunstvereins tätig, seit 1970 war er Vorsitzender der Förderungsgemeinschaft der deutschen Kunst e.V. sowie dem Hermann-Hesse-Preis-Kommitee.

Ehrungen

Literatur

  • Rudolf Seitz zum Gedächtnis (Nachruf), in: „Attempto“, 68. (1982), Seite 47 f.[3]

Fußnoten

  1. Seite 399 in Aus der Chronik der Ärzteschaft Karlsruhe 1715–1978 von Günter Diercksen, Karlsruhe 1978 (ohne ISBN; Standortnummer 78 A 12999 in der BLB). Siehe auch Historie der Augenklinik auf der offiziellen Webpräsenz der St. Vincentius-Kliniken
  2. Günter Diercksen: Aus der Chronik der Ärzteschaft Karlsruhe 1715–1978, Karlsruhe 1978, Seite 204 und Liste der Ehrensenatoren auf der Webpräsenz des KIT
  3. Literatur über Rudolf Seitz in der Landesbibliographie Baden-Württemberg