Kurt Witzenbacher

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Kurt Witzenbacher (* 3. Juli 1931 in Karlsruhe; † 31. Oktober 2013) war Pädagoge und Mitbegründer der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) in Karlsruhe.

Leben und Wirken

Kurt Witzenbacher wurde 1931 geboren. 1938 sah er aus der Wohnung seiner Familie, wie am Fasanenplatz im Dörfle jüdische Mitbürger zum Polizeirevier am Marktplatz getrieben und bespuckt wurden; seine Kindheitsfreundin Ruth Rosenberg wurde in Auschwitz ermordet.

Der Pädagoge war Rektor der Nebenius-Realschule, bis er 1993 pensioniert wurde. Zuvor hatte er noch die Leitung eines Staatlichen Seminars zur Lehrerausbildung übernommen.

Kurt Witzenbacher war 1951 Mitbegründer der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und war von 1964 bis 2004 ihr ehrenamtlicher Geschäftsführer. Er leitete viele Jahrzehnte Führungen über den alten Jüdischen Friedhof.

Er starb mit 82 Jahren und wurde auf dem Bergfriedhof Durlach bestattet.

Werke

Kurt Witzenbacher hat zwei autobiographische Kurzromane geschrieben, die wichtige Zeitzeugenberichte für die Stadt Karlsruhe in der Zeit der nationalsozialistischen Zwangsherrschaft darstellen:

„Kaddisch für Ruth“

Der „alte“ Karlsruher Kurt Witzenbacher ist der Autor des kleinen Buches: „Kaddisch für Ruth“, in dem er von seiner Freundschaft zu Ruth Rosenberg, die aus einer jüdischen Familie stammte, und die mit ihm das Haus am Fasanenplatz bewohnte, erzählt. Ruth wird 1938 von den Nazis aus Karlsruhe deportiert und ermordet. Damit sehen sich die beiden Kinder, die zu diesem Zeitpunkt neun und elf Jahre alt sind, nie wieder. Das Buch ist ein Zeitzeugenbericht über die Nazizeit in Karlsruhe.

„Noch ein Kaddisch“

Darin schildert Kurt Witzenbacher aus persönlichem Erleben heraus viele bemerkenswerte Ereignisse aus seiner Jugend in Karlsruhe, die in die Vorkriegs-, Kriegs- und Nachkriegszeit in Karlsruhe fallen. Das Buch ist eine wahre Fundgrube für Geschichtsinteressierte, ebenfalls ein Zeitzeugenbericht über die Nazizeit in Karlsruhe.

  • Witzenbacher, Kurt: Kaddisch für Ruth. Erinnerung an meine jüdische Freundin. Stuttgart: Quell 1998.
  • Witzenbacher, Kurt: Noch ein Kaddisch. Hamburg: Mein Buch 2006.

weitere

Siehe Weblinks

Ehrungen

Weblinks