Krautkopf-Orden

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Krautkopf-Orden wird seit 1967 regelmäßig von der Karnevalsgesellschaft West (KaGe West) an ein Mitarbeiter von Presse, Funk und Fernsehen verliehen, der sich in ihrem Sinne nach dem „Herz-Hirn-Humor“-Motto verdient gemacht hat.

Preisträger

Krautkopf-(Presse)-Enten-Ei-Orden

  • 1967 Heinz Urban, Journalist in Karlsruhe
  • 1968 Wim Thoelke, Moderator des ZDF
  • 1969 Ottmar Kauter, Leiter des DPA-Büros Karlsruhe
  • 1970 Josef Werner, Chefredakteur der BNN 1968
  • 1971 Hans-Dieter Reichert, Journalist Südfunk Stuttgart
  • 1972 Ursula von Manescul, Chefansagerin Südwestfunk-Fernsehen
  • 1973 Robert Lembke, Journalist, Bayerischer Rundfunk
  • 1974 Sibylle Nägele, Journalistin beim Südfunk Stuttgart
  • 1975 Volker Rath, Sportjournalist, beim Südfunk-Stuttgart Fernsehen
  • 1976 Harry Valerien, Sportmoderator des ZDF
  • 1977 Hans Rosenthal, Rias-Unterhaltungschef und Showmaster
  • 1978 Fritz Knippenberg, Rundfunk- und Fernsehreporter
  • 1979 Werner Stenzel, Rundfunk-Redakteur beim SDR
  • 1980 Helmut G. Müller, Rundfunk- und Fernsehmoderator der Sportredaktion beim SDR
  • 1981 Hans W. Baur, Herausgeber und Chefredakteur der BNN
  • 1982 Claudia Doren, Fernsehansagerin bei der ARD
  • 1983 Thilo Koch, Publizist
  • 1984 Karl-Heinz Wegener, SWF-Moderator
  • 1985 Rut Gräfin von Wuthenau
  • 1986 Peter Maria Schneider
  • 1987 Bernd Clüver, Martin Schlagenhauff, Edwin Kraus
  • 1988 Sigi Harreis-Langer
  • 1989 Rainer Nitschke
  • 1990 Adolf Furler, Edwin Kraus
  • 2006 Cora Jan-Rosemann, Der Kurier (bekannt als Mucki)

Krautkopf-Olympia-Orden

  • 1967 Tschik Cajkowski, Fußballtrainer
  • 1968 Niki Ott, Ruderer des Gold-Achters in Mexiko
  • 1969 Gerhard Hennige, Silbermedaillengewinner über 400 m in Mexico
  • 1970 Willi Eichin, Weltmeister Einer-Kunstrad-Fahren
  • 1971 Wilfried Dietrich, Meister im Ringen
  • 1972 Ursel Wirth-Brunner, Vielfache Meisterin im Schwimmen
  • 1973 Fritz Walter, Ehrenspielführer der Deutschen Fußball Nationalmannschaft
  • 1974 Hans Joachim Stuck, Rennfahrer
  • 1975 KSC
  • 1976 Gregor Braun, Radrennfahrer, Goldmedaillengewinner
  • 1977 Alwin Schockemöhle
  • 1978 Alexander Pusch, Fechtweltmeister
  • 1979 Adolf Seger, Ringerweltmeister und 2facher Bronzemedallien-Gewinner
  • 1980 Wilhelm Herz, Motorrad-Weltrekordmann
  • 1981 Emil Beck, Dipl.-Fechtmeister, Bundestrainer
  • 1982 Jürgen Faßbender, Tennis-As aus Karlsruhe
  • 1983 Heinz Fütterer, Leichtathlet und Eberhard Gienger
  • 1984 Rudi Wimmer, Torhüter beim KSC (1969-1983) und Jürgen Kalfelder, 400-m-Läufer
  • 1985 Siegfried König, 400-m-Läufer, Carl Kaufmann, ebenfalls 400-m-Läufer und Manfred Kinder, 400-m-Läufer
  • 1986 Georg Thoma, Skispringer
  • 1987 Rudi Altig, Radrennfahrer und Hansi Schmidt, Handballspieler
  • 1988 Xaver Unsinn, Eishocheytrainer
  • 1989 Christa Kinshofer-Güthlein, Olympiasieger
  • An Winfried Schäfer, KSC-Trainer
  • Winfried Hartmann

Weblinks