Hans-Dieter Müller

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disambig-50px.png Dieser Artikel gilt dem Karlsruher Hochschullehrer; für den gleichnamigen Webdesigner in Bruchsal siehe Hans Dieter Müller.

Prof. Müller (etwa 1990)

Hans-Dieter Müller (* 3. Dezember 1929 in Halle an der Saale; † 23. Juli 2013) war ein Diplom-Ingenieur und Hochschullehrer.

Leben und Wirken

Hans-Dieter Müller wurde 1929 in Halle geboren. Seine Ausbildung erfolgte entsprechend den DDR-Vorgaben mit Lehre und Studium, er schloss dies 1958 an der TU Dresden ab.

1960 flüchtete er aus der DDR und wurde dann Entwicklungsingenieur bei Siemens Karlsruhe in der Fernsehtechnik. Zum 1. April 1963 wurde er zum Professor für Nachrichtentechnik an der FH Karlsruhe berufen, wo er ab 1973 Prorektor war und 1980 zum Rektor der FH gewählt wurde.

Prof. Müller gehörte der „Lenkungskommission“ zur Konzeption des „Konzept '88“ an.[1]

Prof. Dipl. Ing. Müller gehört zu den Ehrenkuratoren[2] des von 2008 bis 2012 amtierenden Kuratoriums[3] der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Zudem gehört er dem 1996 als Unterabteilung im Verein der Freunde der Fachhochschule gegründeten Freundeskreis Maschinenbau an[4] und war deren Ehrenvorsitzender.[5]

Am 1. März 1990 wurde er in den Ruhestand versetzt, er wirkte aber noch viele Jahre als Redaktionsmitglied beim FH-Magazin mit.

Er starb im Juli 2013 und wurde in kleiner Familienrunde beigesetzt.

Ehrungen



Fußnoten

  1. http://on1.zkm.de/zkm/stories/storyReader$6844
  2. www.Hs-Karlsruhe.de/servlet/PB/menu/1001027/index.html
  3. www.Hs-Karlsruhe.de/servlet/PB/menu/1000982/index.html
  4. www.Hs-Karlsruhe.de/servlet/PB/menu/1004411/index.html
  5. www.Hs-Karlsruhe.de/servlet/PB/menu/1001193/index.html