Werner Fischer

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. mult. Werner Fischer (* 7. November 1939 in Epfenbach, Landkreis Sinsheim) ist Maschinenbauingenieur und Hochschullehrer. Er war von 1980 bis 1990 Prorektor und von 1990 bis 2005 Rektor der Fachhochschule Karlsruhe.

Leben

Werner Fischer ist in Epfenbach (Landkreis Sinsheim) aufgewachsen. Er erlangte sein Abitur 1959 am Wilhelmi-Gymnasium Sinsheim. Vom Wintersemester 1959 bis zum Februar 1965 studierte er Allgemeinen Maschinenbau an der Technischen Hochschule Karlsruhe. 1965 war Werner Fischer Wissenschaftlicher Mitarbeiter, 1966 Wissenschaftlicher Assistent und 1970 Akademischer Rat am Institut für Technische Mechanik und Festigkeitslehre an der Universität Karlsruhe. 1968 schloss er seine Promotion ab.

Im Jahre 1970 wechselte Werner Fischer an die Fachhochschule Karlsruhe; zunächst als Dozent, ab 1974 als Professor im Fachbereich Maschinenbau. Von 1980 bis 1990 war Werner Fischer Prorektor, von 1990 bis 2005 Rektor der Fachhochschule Karlsruhe.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit war Werner Fischer auch ehrenamtlich engagiert. So war er von 1973 bis 1974 Vorsitzender der Bürgerinitiative Stutensee, von 1979 bis 1984 Gründungsvorsitzender der Sozialstation Stutensee-Weingarten und von 1980 bis 1994 Vorsitzender der FWV-Fraktion im Gemeinderat von Stutensee.

Werner Fischer lebt in Stutensee. Er ist verheiratet und hat drei Söhne, einer davon ist der Politiker Axel E. Fischer.

Weblinks