Friedhof Hagsfeld

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aussegnungshalle

Der Friedhof Hagsfeld ist der Friedhof im Karlsruher Stadtteil Hagsfeld. Er erstreckt sich über eine Fläche von etwa 1,7 ha.

Geschichte

Wann der Friedhof angelegt wurde, ist nicht bekannt. Es wird vermutet, dass er gemeinsam mit der Laurentiuskirche entstand, welche auf dem Friedofsgelände steht. Auf einer Karte aus dem Jahr 1788 befindet sich das Friedhofsgelände im Norden der Kirche.

Bis 1809 wurden hier auch die Bewohner Rintheims bestattet.

1829 wurde der Friedhof erweitert, dabei aich der Torbogen versetzt und durch einen Schlusstein erweitert.

1922 wurde eine erste Aussegnungshalle erbaut, welche 1974 durch einen Neubau ersetzt wurde. Dieser wurde 1986 bei einem Brand so stark beschädigt, dass abermals ein Neubau an gleicherstelle erfolgte. Drei Jahre später wurde dieser eingeweiht. An der künstlerischen Gestaltung waren Barbara Jägerund OMI Riesterer beteiligt.

Torbogen

Der Friedhof hat zur Julius-Bender-Straße einen Torbogen mit Inschrift.

Adresse

Friedhof Hagsfeld
Schäferstraße 11
76139 Karlsruhe

Dieser Ort im Stadtplan:

Bus-Signet.png  nächste Bushaltestelle: Schäferstraße  
(H)  nächste Haltestelle: Hagsfeld Bahnhof   

Siehe auch

Vor dem Friedhof ist der Hagsfelder Brunnen und ein Gedenkstein zu 1000 Jahre Hagsfeld mit der Aufschrift „Hagsfeld / 991 – 1991“.

Weblinks