Franz Scherer

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Franz Scherer (* 1. Januar 1933 in Großrosseln; † 10. Oktober 2014) war ein katholischer Geistlicher, der über ein halbes Jahrhundert in der Region Karlsruhe wirkte.

Leben und Wirken

Der im Saarland geborene und in Mörsch aufgewachsene Scherer besuchte in Karlsruhe das Bismarck-Gymnasium und nach dem Krieg das Ludwig-Wilhelm-Gymnasium in Rastatt. Theologie studierte er in Freiburg und München.

In Mannheim und in Bruchsal wirkte er bevor er zwischen 1963 und September 2003 Pfarrer in Spessart war.

Pfarrer i.R. Franz Scherer lebte in Ettlingen und starb 2014 am Freitag, 10. Oktober, im Alter von 81 Jahren. Ein Nachruf erschien am Dienstag, 14. Oktober 2014, in den BNN.[1] Eine Woche später, am Dienstag, 21. Oktober 2014, beginnt um 13 Uhr die Trauerfeier in der Ettlinger Martinskirche; anschließend wird er auf dem Ettlinger Friedhof beigesetzt.

Publikationen

(Auswahl)

Pfarrer Scherer veröffentlichte unter anderem auch mehrere Artikel in der Zeitschrift „Das Münster“ und im Konradsblatt (-> siehe unten).

Weblinks

Literatur von oder über Franz Scherer hat auch die Badische Landesbibliothek (BLB) zu Karlsruhe und kann in deren Onlinekatalog recherchiert werden.

Fußnoten

  1. Johannes-Christop Weis: Jesus war die „Trumpfkarte“ seines Lebens / Pfarrer Franz Scherer im Alter von 81 Jahren gestorben, in: Badische Neueste Nachrichten, Ausgabe Ettlingen, vom Dienstag, 14. Oktober 2014, Seite 19