Frank Artinger

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Frank Artinger (* 1967 in München) ist Elektroingenieur und Hochschullehrer für Technische Informatik und Programmieren. Seit 2017 ist er Rektor der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft.

Leben

Frank Artinger wurde 1967 in München geboren. Sein Abitur legte er 1986 am Goethe-Gymnasium Germersheim ab. Im Anschluss wurde er Soldat auf Zeit bei der Bundeswehr. 1988 nahm er das Studium der Elektrotechnik (Schwerpunkt Nachrichtentechnik) an der Universität der Bundeswehr München auf, das er 1992 als Diplom-Ingenieur abschloss.

Zwischen 1992 und 1998 übernahm er bei der Bundeswehr verschiedene Positionen mit Leitungsfunktion, u. a. als Projektverantwortlicher für Hochfrequenz- und Richtfunktechnik im Elektronikwerk in Bad Bergzabern, als Projektverantwortlicher für die Entwicklung und Beschaffung von Systemen der Informationstechnik im Heeresunterstützungskommando Köln und Mönchengladbach sowie als Leiter des Teams "Programm Management" und stellvertretender Technischer Werkleiter im Systeminstandsetzungszentrum Darmstadt.

Von 1993 bis 1995 studierte er berufsbegleitend Betriebswirtschaftslehre an der Fern-Universität Hagen, bevor er im gleichen Jahr als externer Doktorand am Institut für Nachrichten- und Informationstechnik an der Universität der Bundeswehr München angenommen wurde. 1998 wurde er dort wissenschaftlicher Mitarbeiter und schloss im Jahr 2000 seine Promotion ab.

Ab 2000 setzte er seine berufliche Karriere in der Automatisierungstechnik bei der Siemens AG im Geschäftsbereich Automation & Drives an den Standorten Karlsruhe und Nürnberg fort, zunächst im technischen Consulting zum Einsatz eines HMI-Systems (Human Machine Interface) in der Automatisierungstechnik, ab 2003 als Gruppenleiter Systemtechnische Entwicklung, u. a. mit dem Aufbau der Arbeitsgruppe "Security in Networks".

2004 wurde Dr. Artinger zum Professor für Technische Informatik und Programmieren an der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft berufen. An dieser Fakultät wurde er 2009 zum Prodekan, 2012 zum stellvertretenden Dekan und 2013 zum Dekan gewählt. Seit 2014 ist er Vorsitzender des Aufsichtsrats der cjt Systemsoftware AG mit Sitz in Karlsruhe und seit 2017 Mitglied des Kuratoriums des CyberForums.

Am 18. Juli 2017 wurde Professor Artinger zum neuen Rektor der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft gewählt. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern in Bad Bergzabern.

Quellen

  • Rektorat der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft (Hrsg.): Campusleben. Bericht des Rektorats. 1. September 2017 – 31. August 2018.