Egon Eiermann

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Egon Eiermann (* 29. September 1904 in Berlin, † 19. Juli 1970 in Baden-Baden) war einer der wichtigsten Architekten der Nachkriegszeit.

Leben und Wirken

Seit 1947 war er Professor an der TH Karlsruhe.

Bedeutende Bauwerke

In und bei Karlsruhe

Raffinerie

Literatur

Ehrungen

Briefmarke zu seinem 100. Geburtstag
  • Aufnahme in den Orden „Pour le merite“ (1970, kurz vor seinem Tode)
  • Die Städtische Galerie zeigte vom 18. September 2004 bis zum 9. Januar 2005 eine Ausstellung über die Werke Eiermanns.
  • Die Egon-Eiermann-Allee im Konversionsgebiet Knielingen wurde Anfang 2009 nach ihm benannt.

Weblinks