Adolf Ehrmann

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grab von Adolf Ehrmann auf dem Hauptfriedhof Neureut

Adolf Ehrmann (* 25. April 1894 in Teutschneureut, † 17. August 1981 in Neureut) war Politiker, Bürgermeister und Ehrenbürger von Neureut.

Leben und Wirken

Ehrmann war gelernter Maler.

In seiner Zeit als Gemeinderat (1945-1948) und als Bürgermeister (1948-1964) in Neureut leistete er große Dienste um den Wiederaufbau und bei der Entwicklung der Gemeinde. Die Beschaffung von Wohnraum lag ihm am Herzen, die Bebauung der Kirchfeldsiedlung war einer seiner Höhepunkte. Zudem initiierte er unter anderem das Neureuter Hallenbad, das 1984 zu seinen Ehren in Adolf-Ehrmann-Bad umbenannt wurde.

Ehrungen

  • Ehrenbürgerwürde (1965)

Siehe auch