1810

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
1780er | 1790er | 1800er | 1810er | 1820er | 1830er | 1840er
1800 << | 1805 | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | >> 1820


Ereignisse

27. Oktober 
An diesem Tag wurden durch großherzogliches Dekret sämtliche politischen Zeitungen in Baden verboten. Napoleon hatte diesmal seinen Willen durchgesetzt. Eine einzige Zeitung, die in Karlsruhe unter den Augen der Regierung redigiert werde, genüge für die Bedürfnisse Badens vollkommen, schrieb Napoleon seinem Karlsruher Gesandten. Und so durfte in ganz Baden nur die „Carlsruher Zeitung“ weiter erscheinen. [1]
Ohne Datum
Wechsel der Staatsminister im Großherzogtum Baden.
Der Rang des Fürstbischofs für die Bischöfe des Bistums Speyer entfällt auch auf der rechtsrheinischen Seite. Bereits 1801 war der Rang auf dem ehemaligen linksrheinischen Territorium entzogen worden, als die Gebiete an Frankreich gefallen waren.

Geboren

21. Mai 
Ludwig Kuntz, deutscher Maler, Zeichner und Lithograph
31. August 
Eduard Koelle, Karlsruher Bankier und Politiker

Gestorben

21. April
Wilderich von Walderdorf, Fürstbischof von Speyer

Stadtentwicklung

  • Die heutige Karlsruher Hebelstraße wurde als Lyzeumstraße erbaut.
  • Die heutige Karlsruher Blumenstraße wurde von kleine Querstraße in Blumengasse umbenannt.

Weblinks

Fußnoten

  1. http://www.ka-news.de/karlsruhe/news.php4?show=dab200617-58I