Die Zukunft des Stadtwiki entscheidet sich am 30.03.2021 bei der Mitgliederversammlung des Bildungsverein Region Karlsruhe.
Es werde noch Freiwillige für den Vorstand gesucht.
(Nicht-Mitglieder melden sich bitte unter hallo@stadtwiki.net)

Freiwilige vor / Details: Diskussion:Bildungsverein_Region_Karlsruhe/MVV-2021



Landesstraße 602

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Landesstraße 602 (kurz L 602) ist eine Landesstraße im Landkreis Karlsruhe. Ihre Gesamtlänge beträgt 18.1 km.

Verlauf

Die L 602 beginnt nördlich von Philippsburg am Verkehrskreisel mit der Landesstraße 555. Hier zweigt auch die K 3537 und eine Straße zum ehemaligen Kernkraftwerk Philippsburg ab.

Als östliche Umgehungsstraße verläuft die L 602 in südlicher Richtung bis zur K 3535 und knickt dann südwestlich ab bis zur Dammstraße. In südlicher Richtung verläuft die L 602 dann, an den Goodyear-Reifenwerken vorbei, weiter bis zum Anschluss an die B 35 bei Huttenheim. Ab hier beginnt die neue (freigegebene) Trasse der L602. Die L602 führt in südwestsüdlicher Richtung an der bestehenden Anschlussstelle der B35 vorbei und überbrückt im weiteren Verlauf den Landgraben und den Verlängerten Pfinzkanal. Die L602 führt in südwestlicher und nach weiteren 400 m in westlicher Richtung nach Rußheim und im weiteren Verlauf nach Liedolsheim (Ortsteile von Dettenheim). Am Ortseingang von Rußheim endet die neue Trasse der L602. Die alte Trasse der L602 wird momentan zum Teil rekultiviert und teilweise als Rad- und Wirtschaftsweg gebaut.

Dieser Ort im Stadtplan:


In Rußheim verläuft die L 602 als Huttenheimer Straße, Rheinstraße und Grabener Straße. Durch Liedolsheim dann als Hauptstraße und Hochstetter Straße.

Am Verkehrskreisel am südlichen Ortsende von Liedolsheim führt eine Straße in westlicher Richtung nach Alt-Dettenheim, in östlicher Richtung zur B 36 und Kartbahn. Die L602 führt weiter Richtung Süden bis Hochstetten, einem Ortsteil von Linkenheim-Hochstetten.

In Hochstetten verläuft die L 602 als Liedolsheimer Straße, nach einem Verkehrskreisel Richtung Osten als Hauptstraße und nach einem weiteren Verkehrskreisel Richtung Norden zu einem Verkehrskreisel an der B 36. Hier endet die Straße in der Nähe der Kartbahn.

Besonderheit

Zwischen Huttenheim und Rußheim war die L 602 für Fahrzeuge über 7,5 t, wegen des sehr schlechten Zustandes der Straße, gesperrt. Durch den schlechten Zustand wurde von August 2017 bis September 2020, eine Neubaustrecke gebaut. Sie beginnt in Rußheim an der Kreuzung Nelkenweg/Heinrich-Heine-Straße und führt durch das Neubaugebiet Hagäcker-Weglangenäcker. Nach einem Kreisel macht sie einen Knick nach Nordosten und überquert dabei den Verlängerten Pfinzkanal und den Landgraben. Sie endet an der (bestehenden) Ausfahrt der B35, im Südwesten Huttenheims. Dazu wurde noch zwischen der Kreuzung Gartenstraße und Heinrich-Heine-Straße/Nelkenweg die Huttenheimer Straße mit den dazugehörigen Gehwegen erneuert und die Haltestelle „Huttenheimer Straße” barrierefrei ausgebaut. Der Übergang wurde mit einer Verkehrsinsel gesichert. Am 15.6.2020 wurde die alte Streckenführung schließlich stillgelegt, die neue Streckenführung wurde am 22. September 2020 freigegeben. Bis Ende des Jahres 2020 wird die alte Trasse der L602 zum Teil rekultiviert und teilweise als Rad- und Wirtschaftsweg zurückgebaut sein.

Umgebung

Nach Ortsausgang von Rußheim kann über einen Rad- und Wirtschaftsweg ( nach Osten bzw. Nordosten abzweigend) der Storchenhof Dettenheim und der Baggersee Pfander erreicht werden. (Bis Ende 2020 gibt es jedoch Einschränkungen, da der Rad- und Wirtschaftsweg, der auf der alten Trasse der L602 liegt, noch gebaut wird. Dazu muss die alte Trasse der L602 etwas zurückgebaut werden.)

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks

  • [1] (—> Besonderheit)