Gründonnerstag

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Gründonnerstag ist der Donnerstag vor Ostern.

Bedeutung

Die christlichen Kirchen gedenken an diesem Tag an das letzte Abendmahl Jesu mit seinen zwölf Aposteln vor seiner Kreuzigung, an die am Karfreitag gedacht wird. In der römisch-katholischen Kirche ist dies ein hoher kirchlicher Feiertag und wird in den Abendstunden mit einem Gottesdienst gefeiert.

Die Szene des letzten Abendmahls ist häufig Gegenstand in der Darstellung religiöser Kunstwerke. Beispiele in der Region:

Brauchtum in der Region

In Bruchsal erhielten alljährlich zu Gründonnerstag die zwölf ältesten Bürger der Stadt „eine Gnadengabe, die auf eine Stiftung von Fürstbischof Damian Hugo von Schönborn aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts zurückging.“[1]

(Weltliche) Ereignisse

Am Gündonnerstag 1977 wurden Generalbundesanwalt Siegfried Buback und seine beiden Begleitpersonen ermordet.

Weblinks


GründonnerstagKarfreitagOsternPfingstenFronleichnamMaria KöniginAllerheiligenAdventWeihnachten

Fußnoten

  1. Seite 247 in Volker Rödel, Hans Ammerich, Thomas Adam: Säkularisation am Oberrhein (ISBN 3799578234 und ISBN 9783799578233), erschienen 2004 als Band 23 der SchriftenreiheOberrheinische Studien