Europawahl 2009

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Europawahl 2009 fand in Deutschland am Sonntag, 7. Juni 2009, statt.

Wahlergebnis

Gewählt

Über die Landesliste (Platz 2) der CDU Baden-Württemberg wurde Daniel Caspary wiedergewählt.[1]

Nicht in das Europaparlament eingezogen ist die Piratenpartei Deutschlands; sie hat ihr bundesweit bestes Ergebnis auf Kreisebene mit jeweils 2,1% im Stadtkreis Karlsruhe[2] und im Stadtkreis Flensburg[3] erhalten.

Stadtkreis Karlsruhe

Nachweisung 2009 2009 2004 2004 Different Differenz[4]
Wahlberechtigte 202.253 -  197.232  -  +5.021  -
Wähler 90.424 44,7% 90.620 45,9% -196 -1,2%
Ungültige 1.818 2,0% 2.246 2,5% -428 -0,5%
Gültige 88.606 98,0% 88.374 97,5% +232 +0,5%
Wahlvorschlag 2009 2009 2004  2004 Different  Differenz[5]
CDU 26.732 30,2% 33.137 37,5%  -6.405 -7,3%
GRÜNE 19.414 21,9% 18.582 21,0% +832 +0,9
SPD 17.561 19,8% 19.812 22,4%  -2.251 -2,6%
FDP 13.136 14,8% 7.806 8,8%  +5.330 +6,0
DIE LINKE[6] 3.506 4,0% 1.888 2,1% +1.618 +1,9%
PIRATEN 1.845 2,1% +1.845 +2,1%
Die Tierschutzpartei 926 1,0% 1.096 1,2% -170 -0,2%
REP 765 0,9% 1.032 1,2%    -267 -0,3%

Alle weiteren Gruppierungen 2004 und 2009 unter 1%.

Landkreis Karlsruhe

Nachweisung 2009 2009 2004 2004 Different Differenz[7]
Wahlberechtigte 321.026 - 312.973 - +8.053 -
Wähler 170.792 53,2 171.860 54,9% -1.068 -1,7%
Ungültige 7.464 4,4% 8.291 4,8% -827 -0,4%
Gültige 163.328 95,6% 163.569 95,2% -241 +0,4%
Wahlvorschlag 2009 2009 2004 2004 Different Differenz[8]
CDU 69.154 42,3% 81.623 49,9% -12.469 -7,6%
SPD 31.518 19,3% 34.121 20,9% -2.603 -1,6%
FDP 22.021 13,5% 11.216 6,9% +10.805 +6,6%
GRÜNE 19.129 11,7% 18.328 11,2% +801 +0,5%
DIE LINKE[6] 3.704 2,3% 1.398 0,9% +2.306 +1,4%
REP 3.460 2,1% 4.452 2,7% -992 -0,6%
Die Tierschutzpartei 2.182 1,3% 2.489 1,5% -307 -0,2%
FAMILIE 1.651 1,0% 1.913 1,2% -262 -0,2%

Alle weiteren Gruppierungen 2004 und 2009 unter 1%.

Kandidatenvorstellung

Termin
Dienstag, 19. Mai 2009, 19:30 Uhr
Ort
Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz, Meidinger-Saal, EG, Karl-Friedrich-Straße 17, 76133 Karlsruhe
Inhalt 
Das „Europe Direct Bürgerinformationszentrum“ im Regierungspräsidium Karlsruhe und die Europa-Union Kreisverband Stadt und Land Karlsruhe informierten im Rahmen der Diskussionsveranstaltung „Perspektiven einer bürgernahen Europapolitik in bewegten Zeiten“ über die Wahl zum Europäischen Parlament.
Fünf Kandidaten aus Baden-Württemberg der im Straßburger Parlament vertretenen Parteien – Daniel Caspary (CDU), René Repasi (SPD), Heide Rühle (GRÜNE), Wilfried Telkämper (LINKE) und Michael Theurer (FDP) – standen interessierten Bürgern zu der Rolle des Europäischen Parlaments und zu ihren Zielen in den nächsten fünf Jahren Rede und Antwort.
Die Veranstaltung wurde von Dr. Klaus Gaßner (Redaktionsleiter der BNN) moderiert.[9]

Wahlzettel

Zugelassene Parteien und sonstige politische Vereinigungen 2009 sind es 31 in Baden-Württemberg[10][11]

  1. CDU: Christlich Demokratische Union Deutschlands
  2. SPD: Sozialdemokratische Partei Deutschlands
  3. GRÜNE: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  4. FDP: Freie Demokratische Partei
  5. REP: DIE REPUBLIKANER
  6. Die Tierschutzpartei: Mensch Umwelt Tierschutz
  7. DIE LINKE: DIE LINKE
  8. FAMILIE: Familien-Partei Deutschlands
  9. PBC: Partei Bibeltreuer Christen
  10. DIE FRAUEN: Feministische Partei DIE FRAUEN
  11. Volksabstimmung: Ab jetzt… Bündnis für Deutschland, für Demokratie durch Volksabstimmung
  12. ödp: Ökologisch-Demokratische Partei
  13. CM: CHRISTLICHE MITTE - Für ein Deutschland nach GOTTES Geboten
  14. AUFBRUCH: Aufbruch für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
  15. DKP: Deutsche Kommunistische Partei
  16. PSG: Partei für Soziale Gleichheit, Sektion der Vierten Internationale
  17. BüSo: Bürgerrechtsbewegung Solidarität
  18. 50Plus: 50Plus Das Generationen-Bündnis
  19. AUF: AUF - Partei für Arbeit, Umwelt und Familie, Zusatzbezeichnung: Christen für Deutschland
  20. BP: Bayernpartei
  21. DVU: DEUTSCHE VOLKSUNION
  22. DIE GRAUEN: DIE GRAUEN - Generationspartei
  23. DIE VIOLETTEN: Die Violetten, Zusatzbezeichnung: für spirituelle Politik
  24. EDE: Europa - Demokratie - Esperanto
  25. FBI: Freie Bürger-Initiative
  26. VOLKSENTSCHEIDE[12]: FÜR VOLKSENTSCHEIDE (Wählergemeinschaft), Kennwort: Gerechtigkeit braucht Bürgerrechte - Wir danken für Ihr Vertrauen!
  27. FW FREIE WÄHLER
  28. Newropeans[12]
  29. PIRATEN: Piratenpartei Deutschland
  30. RRP: Rentnerinnen und Rentner Partei
  31. RENTNER: Rentner-Partei-Deutschland

Weblinks



Fußnoten

  1. http://www.bundeswahlleiter.de/de/europawahlen/EU_BUND_09/ergebnisse/gewaehlte/partei/gewaehlte_partei_2.html
  2. http://www.bundeswahlleiter.de/de/europawahlen/EU_BUND_09/ergebnisse/kreisergebnisse/l08/k08212/k_tabelle_8212.html
  3. http://www.bundeswahlleiter.de/de/europawahlen/EU_BUND_09/ergebnisse/kreisergebnisse/l01/k01001/k_tabelle_1001.html
  4. http://www.statistik.baden-wuerttemberg.de/Wahlen/Europawahl_2009/Kreise.asp?08212
  5. http://www.statistik.baden-wuerttemberg.de/Wahlen/Europawahl_2009/Kreise.asp?08212
  6. 6,0 6,1 2004: PDS
  7. http://www.statistik.baden-wuerttemberg.de/Wahlen/Europawahl_2009/Kreise.asp?08212
  8. http://www.statistik.baden-wuerttemberg.de/Wahlen/Europawahl_2009/Kreise.asp?08212
  9. Pressemeldung vom 12. Mai 2009: „Perspektiven der Europapolitik vor der Europawahl am 7. Juni 2009; Kandidaten diskutieren mit Bürgerinnen und Bürgern in Karlsruhe“
  10. http://www.bundeswahlleiter.de/de/europawahlen/EU_BUND_09/zugelassene_parteien/reihenfolge_pressemitt.pdf
  11. http://www.bundeswahlleiter.de/de/europawahlen/EU_BUND_09/zugelassene_parteien/ Schreibweise der Parteien und sonstige politische Vereinigungen 2009 und deren Abkürzung
  12. 12,0 12,1 Aus technischen Gründen wurde die Bildung einer Kurzbezeichnung durch den Bundeswahlleiter notwendig.