Neptunbrunnen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neptunbrunnen 2010

Der Neptunbrunnen ist ein Innenstadt-Brunnen. Der Brunnen am Ahaweg 4 spendet Trinkwasser.

Beschreibung

Der Neptunbrunnen ist Teil der Umfassungsmauer des ehemaligen Hofwasserwerks. Der monumentale Neptunkopf wird dem Bildhauer Tobias Günther (1755-1811) zugeschrieben.

Eine Informationstafel zitiert aus dem Stadtarchiv-Band (siehe Literatur) und berichtet, dass der Brunnen seit 2004 Trinkwasser spendet. Im Sommer 2009 ist der Brunnen beschmiert worden.

Der Brunnen hat keine Inschriften.

Geschichte

Als Teil einer von Friedrich Weinbrenner im Auftrag von Erbprinz Karl Ludwig geplanten ausgedehnten Gartenanlage wurde der Neptunbrunnen 1801 geschaffen und war Mittelpunkt einer unterirdischen Grotte, die die erbprinzlichen Gärten unter der Erbprinzenstraße miteinander verband. Die Grotte musste beim Bau des Naturkundemuseums am Friedrichsplatz weichen. Der Wasserspeier wurde 1866 an das Hofwasserwerk verlegt.

2004 wurde er im Auftrag der Stadtwerke saniert. Die Stadtwerke Karlsruhe GmbH besitzt und betreibt diesen Brunnen selbst.

andere Namen

  • Neptunkopf
  • Neptun-Brunnen
  • Brunnen im Durchgang unter der Erbprinzenstraße (1801-1866)

Bilder

Standort

Wegweiser

Der Brunnen steht an der Mauer vor dem ehemaligen Wasserturm 40m nördlich des Ahawegs zwischen Teutschneureuter Allee und Kurze Allee im Hardtwald. Der Zugang über einen schmalen Trampelpfad ist am Ahaweg und an den beiden Radialstraßen mit kleinen Wegweisern ausgeschildert.

Dieser Ort im Stadtplan:

Zeichen 224.svg  nächste Haltestelle: Marktplatz   
Bus-Signet.png  nächste Bushaltestelle: Linkenheimer Tor  

Literatur

  • Gerhard Kabierske: 3 „Brunnen im Durchgang unter der Erbprinzenstraße“, Seite 1ff in „Denkmäler, Brunnen und Freiplastiken in Karlsruhe 1715-1945“ (Band 7 der Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs, Herausgeber Heinz Schmitt), 2. Auflage, Karlsruhe 1989. ISBN 3761702647
  • „Neptunkopf“ (Brunnen 85) in Dietrich Maier: Karlsruher Brunnen: Bilder – Modelle – Fotografien. 2004, ISBN 3-89929-022-4

Weblinks