Werner Linsen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Linsen (* 21. Oktober 1939 in Greven/Kreis Münster; † 29. April 2012 in Spöck) war ein SPD-Politiker aus Spöck.

Leben und Wirken

Werner Linsen kam für sein Studium in Bauingenieurwesen nach Karlsruhe. Als Diplomingenieur arbeitete er dort sowie als Bauaufseher in Spöck und als Ortsbaumeister in Eggenstein-Leopoldshafen.

Seit der Gründung Stutensees 1975 war er fast 30 Jahre Ortsvorsteher in Spöck. Zusätzlich saß er seit 1975 bis 2009 im Gemeinderat Stutensee, dort war er elf Jahre Fraktionsvorsitzender der SPD.

30 Jahre lang, bis 2009, saß er im Kreistag Karlsruhe, zuletzt war er dort Vorsitzender der SPD-Fraktion. Dabei lag ihm vor allem die Entwicklung des Nahverkehrs am Herzen.

Weitere Tätigkeiten Linsens waren die Vertretung Stutensees in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Abwasserverband Kammerforst (1980 bis 1990 sowie 1995 bis 2009), sowie die Mitgliedschaft im Verwaltungsrat der Sparkasse Graben-Neudorf von 1976 bis 1999. Den durch Fusion entstandenden Sparkassen Graben-Neudorf/Philippsburg (1999 bis 2003) und später Karlsruhe (2003 bis 2008) war er als stellvertretendes Verwaltungsratsmitglied verbunden.

Dipl.-Ing. Werner Linsen starb mit 72 Jahren und wurde auf dem Friedhof in Spöck beigesetzt.

Ehrungen