Vogesen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick von Baden-Baden-Ebersteinburg über die Rheinebene - im Hintergrund die Vogesen
Wasserfall Nideck
Ruine Burg Nideck

Die Vogesen sind das dem Schwarzwald gegenüberliegende Gebirge in Frankreich. Der französische Name lautet "vosges" [ˈvoːʒ]. Neben dem Mittelgebirge heißt auch das in Lothringen gelegene 88. Département Frankreichs "Vosges".

Die Vogesen durchziehen die Regionen Elsass, Lothringen und die Freigrafschaft Burgund (Franche-Comté). Die Grenze zum Pfälzer Wald bildet die Zaberner Steige. Geologisch werden auch die Buntsandsteinbereiche des südlichen Pfälzerwalds noch zu den Vogesen gezählt, die Grenze zum Wasgau wird hier vom Muschelkalk bestimmt.

In den Nordvogesen ist weitgehend - wie im Nordschwarzwald das Deckgebirge aus Sandstein noch erhalten. Sie erreichen am Donon (1009 m) ihre größte Höhe. In den Südvogesen liegen die höchsten Erhebungen mit dem Großen Belchen (frz. Grand Ballon) mit 1424 Metern Höhe. In der Nähe des Elsässer Belchens (frz. Ballon d'Alsace) mit einer Höhe von 1250 m entspringt die Mosel, ein Nebenfluss des Rheins. Weitere Gipfel sind der Hohneck mit einer Höhe von 1362 m sowie der Kahle Wasen (frz. Petit Ballon), 1267 m hoch. In den südlichen Vogesen ist das Deckgebirge (Sandstein) ebenso wie im Südschwarzwald weitgehend abgetragen.

Entstehung

Entstanden ist das Mittelgebirge im Tertiär (genauer Eozän) vor ca. 50 Millionen Jahren durch eine tektonisch bedingte Anhebung. Zu dieser Zeit bildeten die Vogesen noch mit dem Schwarzwald ein gemeinsames Massiv. Dann senkte sich der Oberrheingraben ab, der die beiden Bergzüge bis heute räumlich trennt. Die Anhebung hatte auch die Entstehung des französischen und des süddeutschen Schichtstufenlandes zur Folge.

Erster Weltkrieg

Im Ersten Weltkrieg waren die Vogesen Schauplatz fürchterlicher Kämpfe. Auf der Ostseite der Vogesen finden sich große Kriegsfriedhöfe und auch heute noch an vielen Stellen deutlich sichtbar sind die Verläufe von Schützengräben, in denen sich die feindlichen Heere oft nur wenige Meter voneinander entfernt gegenüber lagen.

Der Künstler Johann Ferdinand Winkler (1884–1952) brachte noch während des Krieges eine Mappe mit seinen Kriegserinnerungen aus den Vogesen heraus.

Naturparks

Zwei Naturparks liegen auf dem Gebiet der Vogesen: "Parc des Ballons des Vosges" und der "Parc des Vosges du Nord". Der Naturpark "Vosges du Nord" bildet zusammen mit dem auf deutscher Seite liegenden Pfälzerwald das grenzüberschreitende Biosphärenreservat Pfälzerwald-Vosges du Nord.

Ausflugsziele

siehe auch

Weblinks