Unverschämt

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick von der Haltestelle auf das Gebäude mit der Diskothek
Unverschämt (außen)
Unverschämt bei Nacht
Discothek Unverschämt.jpg

Das Unverschämt (oder auch einfach UV) ist ein Lokal bzw. eine Diskothek, die ursprünglich am Mühlburger Tor ansässig war. Nach der dortigen Schließung im Juni 2012 eröffnete es im Oktober 2012 neu am Hauptbahnhof (ehem. Rockatiki).

Tanzfläche Unverschämt
Tanzfläche Unverschämt
Café Unverschämt

Beschreibung

Über 22 Jahre war das Unverschämt am Mühlburger Tor auch weit über die Stadtgrenzen von Karlsruhe für seine ausgefallene Inneneinrichtung und seinen rockigen Sound bekannt. Als im Frühjahr 2012 die Schließung der Location am Mühlburger Tor bekannt gegeben wurde, war das Entsetzen groß und der "letzte Tanz" wurde zu einem tränenreichen Abschied. Umso größer war die Freude, als schon wenige Tage nach der Schließung der alten Räumlichkeiten der Umzug in ein neues Domizil bekannt gegeben wurde. In nur wenigen Wochen wurde ein "neues" UV geschaffen und seit September 2012 wird nun am Hauptbahnhof "Are you ready to rock?" gefragt.

"Wir wollten keinesfalls das alte UV kopieren, sondern etwas NEUES schaffen, welches zwar viele Elemente einer (leider) vergangenen Ära beinhaltet, aber eben auch genügend Raum für eine "neue" Zeit in einer neuen Location ermöglicht" so der Betreiber des Clubs. "Es war ein Drahtseil-Akt, den zum einem wollten wir den besonderen Flair der alten Location mitnehmen, zum anderen wollten wir mit viel neuer Technik und neuem Ambiente einen zeitgemäßen Club schaffen, der sich ja vielleicht wieder zwei Jahrzehnte über regen Zuspruch erfreuen kann."[1]

Aufgeteilt ist das Unverschämt in zwei große Bereiche. Das Café lädt zum verweilen/"quatschen" ein und der große Dancefloor ermöglicht durchtanzte Partynächte. Gegenüber den alten Räumlichkeiten wirkt das "neue" UV wesentlich moderner. Hinsichtlich der Licht- und Tonanlage wurde immens aufgestockt und gerade im Sommer ist die gute Klimaanlage sicherlich eine großes Plus. Einige Erinnerungsstücke aus dem "alten" UV sorgen bei einigen Gästen sicherlich für wehmütige Erinnerungen. Neben einer großen Fotowand mit alten Erinnerungen wurde viele Elemente mitgenommen und integriert. So finden wir die bekannten "Tanz-Käfige" genauso wieder wie bspw. auch das alte Thekenblatt erneut verwendet wurde. Die Tanzfläche vom 2. Floor am Mühlburger Tor dient nun als Thekenverkleidung und auch der "Tisch-Kicker" seinen Weg an den Hauptbahnhof gefunden.

Nun wird schon einige Jahre am Hauptbahnhof gerockt und die neue Location hat nicht nur die zahlreichen Stammgäste aus 22 Jahren am Mühlburger Tor begeistert, sondern viele neue Gesichter sind dazugekommen. Auch einige namhafte Bands und Künstler finden immer wieder ins Unverschämt (bspw. In Extremo, Iced Earth, Saltatio Mortis, AnyGivenDay und auch Bülent Ceylan feiert regelmässig hier).

Neben den typischen Rock-, Metal- und Alternative-Sounds schallen bei den regelmäßigen 80er/90er/2000er-Partys nun auch Hits aus der Pop-Musik durch das Unverschämt. Diverse Motto-Partys vor Feiertagen runden das vielfältige Musikprogamm ab.

Musikprogramm

  • Freitag: Vorwiegend Hardrock - Metal - Gothic - Alternative (22:00 bis 05:00 Uhr): aktuelles Programm auf der Homepage
  • Samstag: Abwechselt Alternative/Rock und 80er/90er-Pop-Parties (22:00 bis 05:00 Uhr: aktuelles Programm auf der Homepage

Zahlreiche Sonderevents gerade vor Feiertagen. Aktuelle Infos immer auf der Homepage oder der täglich gepflegten Facebook-Seite.

Dresscode

Egal ob Rocker, Metaler, Goth oder 'Hipster', egal ob Student, Bänker oder die alleinerziehende Mutter von nebenan, egal ob 18 oder schon mit ein paar Jahren mehr auf dem Buckel (wer bei der Eröffnung des alten UVs dabei war hat zwangsläufig schon ein reiferes Discoalter) ... jeder ist im Unverschämt willkommen! Eine 'Gesichtskontrolle' gibt es nicht und auch auf einen übertriebenen Dresscode wird verzichtet (bspw. sind jedoch aufgrund der Verletzungsgefahr "FlipFlops" nicht gerne gesehen) und sicherlich ist niemand böse, wenn er wegen zu heftigem Vorglühens an einem Tag mal nicht mit abrocken darf.

Geschichte

Bis 1914 stand hier der Mühlburger Bahnhof. Ab 1928 wurde von den Architekten Betzele und Langenstein ein neues Gebäude errichtet. Ab 1930 bis 1944 befand sich hier das „Kaffee des Westen”[2].

Danach hieß es „Tanzcafe Madeleine“ und lange Zeit „Oberbayern“ und war in den 1960er Jahren ein beliebtes Tanzlokal. Seit Dezember 1989 heißt es „Unverschämt“. Im Oktober 2006 wurden die Räumlichkeiten umstrukturiert. So wurde in einem der Nebenräume eine zweite Tanzfläche eingerichtet und diese durch eine zusätzlich eingezogene Wand abgetrennt. Im Rahmen der Umbauarbeiten verschwand auch die „Stairway to Heaven“, eine Treppe, die in ein Wandgemälde mit Sternenhimmel geführt hatte. Im November 2007 wurden alle Räumlichkeiten modernisiert.

Am 6. Juni 2012 hatte das UV zum letzten Mal geöffnet, es gab eine große Abschiedsparty.[3]. Grund der Schließung war, dass der Vermieter andere Pläne für die Nutzung der Räumlichkeiten hatte. Heute befindet sich in den Räumlichkeiten der Club MONKEYZ.

Im September 2012 wurde das Unverschämt direkt am Hauptbahnhof neu eröffnet und rockt bis heute jedes Wochenende.

Adresse

Unverschämt
Bahnhofplatz 6
76137 Karlsruhe
E-Mail: info(at)uv-karlsruhe.de
(H)  nächste Haltestelle: Hauptbahnhof   

Weblinks

Fußnoten

  1. Pressemitteilung Betreiber zum 25jährigem Jubiläum
  2. Die offizielle Webpräsenz der Stadt Karlsruhe zum Thema „KDW – der „Treffpunkt der gehobenen Gesellschaft““
  3. Bilder der Closing-Veranstaltung am 06.06.12