Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die PARTEI - Logo

Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Kurzbezeichnung: Die PARTEI) ist eine bundesweite, auch in der Region aktive Partei. Der Kreisverband Karlsruhe-Stadt wurde am 06. Juni 2009 im Vogelbräu gegründet. Der Kreisverband Karlsruhe-Land wurde am 19. Juli 2015 im Flynn's Inn gegründet[1]. Die Partei tritt zur Landtagswahl 2016 an.

Vorstand

Die PARTEI Karlsruhe-Stadt

v.l.n.r.: Keller, Braun, Zimmermann, Lesser, Schulz
Amt Person
Vorsitzender Max Braun
2. Vorsitzender Andreas Zimmermann
Schatzmeister Martin Keller
kooptiertes Vorstandsmitglied Stefan Glause
kooptiertes Vorstandsmitglied Jörg Lesser
Ehrenmitglied Andreas Schulz

Die PARTEI Karlsruhe-Land

v.l.n.r.: Birkenmeier, Hannemann, Letzel
Amt Person
Vorsitzender Lars Hannemann
Stellvertreter Moritz Birkenmeier
Schatzmeister Martin Letzel

Medien

Der KV Karlsruhe-Stadt gibt zwei Mal im Jahr den Karlsruher Allgemeiner Baustellen Anzeiger (KABA) heraus[2].

Eklat um "Baustellen-Postkarte"

Die PARTEI war der initiale Ersteller der Postkarte "Grüße aus dem schönen Karlsruhe", welche die Karlsruher Baustellen zeigt[3].

Ortsverbände

Die PARTEI hat in der Region folgende aktive Ortsverbände:

  • Die PARTEI Stutensee[4]
  • Die PARTEI Staffort-West[5]
  • Die PARTEI Stutensee-Friedrichstal[6]
  • Die PARTEI Eggenstein-Leopoldshafen[7]
  • Die PARTEI Bretten[8]

Erfolge 2014

Wahlplakat 2014

Die PARTEI kandidierte mit einer eigenen Liste zum Gemeinderat Karlsruhe 2014[9]. Max Braun ist zusammen mit der Piratenpartei und der Karlsruher Liste in der KULT-Fraktion im Gemeinderat Karlsruhe vertreten[10]

Zu den Kommunalwahlen 2014 erlangte das Wahlplakat "Die PARTEI. Noch besser für Karlsruhe" eine hohe Medienpräsenz[11] und erreichte in verschiedenen sozialen Netzwerken hohe Aufmerksamkeit.

Erfolge 2015

Für die PARTEI kandidierte Susanne Enderle bei der Oberbürgermeisterwahl für Stutensee[12], in der sie 13,35% der Stimmen erhielt[13].

Bei den Oberbürgermeister-Wahlen für Rheinstetten gelang dem Kandidaten der PARTEI Stefan Glause ein Achtungserfolg von 4,01%[14].

Im Karlsruher Gemeinderat stellte die PARTEI federführend mit der KULT-Fraktion einen Antrag, der die legale Abgabe von Cannabis in Karlsruhe regeln soll. An einem runden Tisch wird nun über positive wie negative Aspekte einer solchen Umsetzung diskutiert[15].

Unter anderem setzte sich die PARTEI bereits im Gemeinderat für die Öffnung des Radverkehrs in der Brunnenstraße ein, was dann tatsächlich so umgesetzt wurde [16].

Erfolge 2016

Für den Stadt- und Landkreis konnten die erforderlichen Unterstützerunterschriften zusammengetragen werden. Folglich kandidieren wie folgt zur Landtagswahl:

Wahlkreis Kandidat
Wahlkreis 27 (Karlsruhe I) Martin Keller
Wahlkreis 28 (Karlsruhe II) Andreas Schulz
Wahlkreis 29 (Bruchsal) Victor Gogröf
Wahlkreis 30 (Bretten) Lars Hannemann
Wahlkreis 31 (Ettlingen) Max Braun

Weblinks

Fußnoten

  1. Köpfe und Fakten, Homepage der PARTEI Landkreis Karlsruhe
  2. Ausgabe der KABA von Februar 2015
  3. KA-News: Karlsruher Baustellen-Postkarte: "Die Partei" beklagt Fächerstadt-Plagiat
  4. Die PARTEI gründet Ortsverband Stutensee, meinstutensee.de
  5. Die PARTEI Stutensee wächst!
  6. Die PARTEI gründet Ortsverband in Friedrichstal
  7. Gründung des Ortsverbands Eggenstein-Leopoldshafen
  8. Die PARTEI macht sich in Bretten breit
  9. Stadtzeitung vom 4. April 2014 (online)
  10. Die Städträte der KULT-Fraktion
  11. KA-News: Kommunalwahl in Karlsruhe: "Noch besser" - Die Partei verulkt CDU-Plakate
  12. Kandidaten-Interview von meinstutensee.de 27.12.2014, abgerufen am 17.01.2015
  13. Ergebnis im Staatsanzeiger
  14. Ergebnisse der OB-Wahl in Rheinstetten
  15. Pressemitteilung KULT-Fraktion: Legale Ausgabe von Cannabisprodukten
  16. KA-News: Karlsruher Sex-Gasse: "Rad- und Geschlechtsverkehr gleichberechtigt"