Narrenbrunnen Bühl

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disambig-50px.png Dieser Artikel behandelt den Narrenbrunnen in Bühl. Weitere unter Narrenbrunnen (Begriffsklärung).

Der im Wiederaufbau befindliche Narrenbrunnen im Juli 2018 während der Neugestaltung des Kirchplatzes

Der Narrenbrunnen ist ein Brunnen in Bühl auf dem Kirchplatz vor der Kirche St. Peter und Paul (Bühl).

Geschichte

Der Brunnen, der am 11. November 1995 eingeweiht wurde, wurde von der Gaggenauer Bildhauerin Gudrun Schreiner gestaltet. Die Bühler Narrenvereine hatten zur Finanzierung 51.111,11 DM gespendet.

Im Januar 2013 wurde über eine Verlegung des Brunnens nachgedacht, da eine Neugestaltung des Kirchplatzes anstand. Zunächst scheiterten diese Pläne am Veto der Künstlerin, die ihr Urheberrecht geltend machte. Am 5. Mai 2014 wurde der Brunnen dann etwas plötzlich doch abgebaut und lagerte vorübergehend im Bauhof. Die Zeit dort wurde genutzt, um den Brunnen instandzusetzen. Wasserführung und Elektrik waren schadhaft geworden. Auch wurden Teile während des Abbaus beschädigt. Die Bronzefiguren wurden für zirka 16.000 EUR restauriert. Alles zusammengenommen kostete knapp unter 120.000 EUR.

Seit dem 3. Juli 2018 wurde der Brunnen im Zuge der Neugestaltung des Kirchplatzes wieder aufgebaut. Aus Kostengründen wurde auf einen Betrieb mit Wasser verzichtet. Stattdessen wird Sprühnebel in Kombination mit weißem LED-Licht eingesetzt. Die Fertigstellung und Einweihung ist für den 11. November 2018 um 11:11 Uhr geplant.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan: