Melanchthonstraße

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disambig-50px.png Dieser Artikel beschreibt die Straße Melanchthonstraße in Karlsruhe, gleichnamige Straßen im Umland siehe Melanchthonstraße (Begriffsklärung).

Melanchthonstraße

Die Melanchthonstraße ist eine Straße in der Karlsruher Oststadt.

Besonderheiten

In der Straße befindet sich auch die Hausnummer 23 der Durlacher Allee, der Nebenräume der Lutherkirche wie Verwaltung, Hausmeister und Gemeindesaal, die hier ihren Eingang haben.

Verkehrssituation

Die Melanchthonstraße war eine Einbahnstraße von der Georg-Friedrich-Straße in Richtung Durlacher Allee. Das verleitete Autofahrer dazu, die Straße zur Umgehung der Ampel an der Ecke Georg-Friedrich-Straße/Durlacher Allee zu nutzen. Die Anwohner forderten immer wieder, dass diese Möglichkeit abgeschafft wird, zum Beispiel durch Umdrehen der Einbahnstraße.

Durch die Dauerbaustelle auf der Durlacher Allee ist die Melanchthonstraße zur Sackgasse geworden.

Kulturdenkmale

Alle Gebäude in der Melanchthonstraße stehen unter Denkmalschutz:

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Straßenname

Die Straße wurde nach dem Humanisten, Theologen und Reformator Philipp Melanchthon (1497-1560) benannt.

Geschichte

Die Melanchthonstraße wurde 1902 als viertelkreisförmige Wohnstraße um die Lutherkirche herum geplant. Die unmittelbare Nähe des Gotteshauses zu den Wohnhäusern soll symbolisieren, dass die Kirche inmitten der Gemeinde steht.