Karoline von Baden

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Friederike Wilhelmine Karoline von Baden(-Durlach) (* 13. Juli 1776 in Karlsruhe; † 13. November 1841 in München) war Markgräfin (und Prinzessin?) von Baden und Kurfürstin - seit 1806 Königin - von Bayern.

Sie war das zweite Kind von Karl Ludwig von Baden (1755-1801) und Amalie von Hessen-Darmstadt (1754-1832).

Durch ihre Eheschließung in Karlsruhe am 9. März 1797 mit Herzog Maximilian IV. Joseph von Bayern, dem späteren König Maximilian I. von Bayern, wurde sie 1806 mit der Aufwertung Bayerns zum Königreich Königin von Bayern.

Sie war die zweite Ehefrau Maximilians. Aus der Ehe gingen sieben Kinder hervor.

Ehrungen

1907 wurde nach ihr die Karolinenstraße benannt.

Weblinks