Haltestellennamenszusatz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haltestelle mit Namenspatron

Ab dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2006 tragen zwei Haltestellen im Bereich der Verkehrsbetriebe Karlsruhe als Namenszusatz den Namen Karlsruher Firmen, die eine Kooperationsvereinbarung mit den VBK eingegangen sind. Zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2007 ist eine weitere Haltestelle hinzu gekommen.

Haltestellen

Hintergrund

Pressemitteilung der VBK

Eine solche Kooperation zwischen Wirtschaft und Verkehrsbetrieben ist nach Ansicht von VBK-Geschäftsführer Dr. Walter Casazza „eine aktive Unterstützung der Wirtschaftsträger in der Stadt.“ „Wir wollen Neues zulassen“, fügte Casazza hinzu, daher beschreiten die VBK nun auch beim Marketing neue Wege. Interessierte Firmen können gegen einen „angemessenen Betrag“ die Kooperation für eine Haltestelle übernehmen. Bei den beiden ersten Haltestellen wurde diese Vereinbarung für eine Dauer von fünf Jahren unterzeichnet. Vorstellbar seien zwei bis drei weitere Haltestellen pro Jahr, sagte Casazza, „die Standorte überlassen wir dem Interesse der Wirtschaft.“

Abgrenzung

Einige andere Haltestellen tragen schon länger den Namen öffentlicher Einrichtungen oder Firmennamen als Name oder Namenszusatz, diese müssen dafür auch weiter nicht bezahlen.

Beispiele:

Fußnoten

  1. Quelle: [1] (pdf-Dokument, 44KB)