Gehörlosenzentrum

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gehörlosenzentrum Karlsruhe

Das Gehörlosenzentrum in Daxlanden ist eine Einrichtung nicht nur für Gehörlose, sondern auch Hörende herzlich willkommen.

Gehörlosenzentrum

Das Gehörlosenzentrum ist eine Sportanlage, Begegnungsstätte und beherbergt den Gehörlosen-Sportverein Karlsruhe 1948 e.V. und die Gaststätte in der Fritschlach (ehemals Fritschlachzentrum).

Hier haben der Trägerverein „Karlsruher Förderkreis Kultur- und Sportzentrum für Hörgeschädigte e.V.” und der Dachverband „Stadt- und Kreisverband der Hörgeschädigten Karlsruhe e.V.” ihren Sitz.

Geschichte

Das Gehörlosenzentrum wurde im Sommer 1982 eröffnet. Günther Rüssel war damals 1. Vorsitzender und treibende Kraft für den Bau. Er mobilisierte politische und wirtschaftliche Kontakte, um die Visionen einer eigenen Heimat der Gehörlosen finanziell umzusetzen.

Nachfolger von Günther Rüssel ist im Sommer 2007 Dieter Ruppert. Er will dieses Amt interimsmäßig ausführen, bis ein neuer Vorstand gefunden wird.[1]

In der Anlage wurden zwischen 2007 und 2009 die Heimspiele des Karlsruher Fußballvereins (KFV) ausgetragen. Seit 2011 nutzt der FC Espanol Karlsruhe die Anlage für seine Heimspiele.


Anfang 2009 wurde der bisherige Förderverein in den Verein „Begegnungsstätte der Hörgeschädigten Karlsruhe“ (BdH) überführt. Dieser wird Gebäude und Außenanlagen verwalten und sich um die Sanierung des Gebäudes kümmern.

Bilder

Adresse

Gehörlosenzentrum
Im Jagdgrund 8
76189 Karlsruhe

Dieser Ort im Stadtplan:

(H)  nächste Haltestelle: Hammweg   

Weblinks

  • Es ist keine offizielle Webpräsenz bekannt.

Fußnoten

  1. http://www.ka-news.de/karlsruhe/news.php4?show=hok200783-2113J