Friedrich Wahl

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich Wahl (* 16. März 1943 in Waiblingen; † 24. Dezember 2017 in Vaihingen an der Enz) war ein Agraringenieur, Kommunalpolitiker und langjähriger Hauptabteilungsleiter für Pflanzenbau bei der ZG Karlsruhe.[1][2]

Leben und Wirken

Friedrich Wahl wuchs in Vaihingen (Enz) auf wo er auch zur Schule ging. Nach seiner landwirtschaftlichen Ausbildung studierte er an der Ingenieursschule für Landbau in Nürtingen. Mit seinem Studienabschluss als Agraringenieur startete er seine Berufskarriere in verschiedenen Positionen innerhalb der Raiffeisen-Organisation und wurde Abteilungsleiter Saatgut bei der Württembergischen Landwirtschaftlichen Zentralgenossenschaft in Stuttgart. Im Jahr 1989 trat er in die Raiffeisen-Zentralgenossenschaft in Karlsruhe als deren Hauptabteilungsleiter Pflanzenbau ein. Diese Position begleitete er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2006.

In der Kommunalpolitik war er im Gemeinderat von Vaihingen als FDP-Mitglied aktiv, davon viele Jahre als Fraktionsvorsitzender. 2016 wurde er für seine 40jährige Mitgliedschaft im Gemeinderat von diesem Gremium besonders geehrt.

Außerdem war er Gründungsmitglied und Beisitzer im Landesvorstand der Vereinigung liberaler Kommunalpolitiker (VLK) Baden-Württembergs sowie Delegierter für die Bundesversammlung der VLK.[3]

Friedrich Wahl war langjähriges Vorstandsmitglied und koordinierte im Jahr 2011 als Jubiläumsbeauftragter die Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen des Vaihinger Turn-Vereins. Zusätzlich war er aktiver Bläser im Bläserkreis Vaihingen und über 45 Jahre Mitglied im Vaihinger Männerchor, seit 2008 war er zudem Vorsitzender des Krankenpflegevereins Vaihingen.

Agraringenieur Friedrich Wahl war auch Mitglied im Deutschen Maisclub (DMC). Die vierzigste Mitgliederversammlung des DMC, die am 21. Juni 2017 in Karlsruhe stattfand, leitete er als dessen Präsident.

Friedrich Wahl war seit 1967 mit Marianne Wahl verheiratet, zusammen hatten sie vier Kinder.

Ehrungen (Auswahl)

  • 2004 erhielt Friedrich Wahl die Ehrennadel für Verdienste in der Ausbildung von der IHK Stuttgart,
  • 2005 die Ehrennadel in Gold des Gemeindetages Baden-Württemberg,
  • 2006 die goldene Staatsmedaille Baden Württemberg für herausragende Leistungen in der Landwirtschaft,
  • 2008 die Ehrenmitgliedschaft des Turnvereins Vaihingen.

Weblinks

Fußnoten

  1. Vaihinger Kreiszeitung: Trauer um Friedrich Wahl
  2. Sozialstation Vaihingen trauert um Friedrich Wahl
  3. Friedrich Wahl VLK Mitglied