Friedrich Justus Heinrich Knecht

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Dr. Friedrich Justus Heinrich Knecht (* 7. Oktober 1839 in Bruchsal; † 31. Januar 1921 in Freiburg) war ein katholischer Priester, Religionspädagoge und Buchautor in Freiburg.

Leben

Knecht wurde 1839 in der Bruchsaler Huttenstraße als zweites von fünf Kindern des evangelischen Schneidermeisters Heinrich Knecht und seiner Frau Katharina Schneer geboren. 1849 begann seine Schulzeit am Bruchsaler Gymnasium. 1855 trat er zusammen mit dem Vater und seinen Geschwistern zum Katholizismus über. Nach dem Abitur, dass er 1858 in Rastatt ablegte, studierte er mit der Absicht, Priester zu werden, in Freiburg Theologie. Die Priesterweihe erfolgte am 5. August 1862 in St. Peter im Schwarzwald.

Es folgten Tätigkeiten als Vikar unter anderem in Durmersheim, Rastatt und Freiburg. 1866 wurde er Schriftleiter am Magazin für Pädagogik, im Jahr darauf übernahm er für dreizehn Jahre die Redaktion des Süddeutschen katholischen Schulwochenblatts. 1874, vier Jahre bevor er zum Doktor der Theologie promovierte, wurde er Erzbischöflicher Schulinspektor.

Knecht bezog im Konflikt mit dem Badischen Staat um die Trägerschaft der Bildungseinrichtungen klar Stellung auf Seiten der Kirche. Zudem war er Mitbegründer des St. Ursula-Gymnasiums in Freiburg sowie der ebendort gelegenen katholischen Fachschule für Sozialpädagogik.

1882 übernahm er als Domkapitular das Referat Religionsunterricht. Im selben Jahr erschien sein Werk „Kurze biblische Geschichte für die unteren Schuljahre der katholischen Volksschule", das für viele Jahrzehnte auch im Ausland im Schuluntericht Verwendung fand. Ein weiteres wichtiges Werk war 1907 das Buch „Biblische Geschichte für Schule und Haus" 1894 wurde er zum Weihbischof in der Diözese Freiburg ernannt. Anlässlich seines 80. Geburtstages verlieh ihm die Stadt Bruchsal im Oktober 1919 die Ehrenbürgerwürde. Knecht starb am 31. Januar 1921.

Ehrungen

Weblinks