Freie Spiel- und Sportvereinigung Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Freie Spiel- und Sportvereinigung Karlsruhe e.V. (kurz: FSSV) ist ein Sportverein mit Abteilungen für Fußball, Schwimmen, Tennis, Turnen.

Geschichte

Die Freie Spiel- und Sportvereinigung Karlsruhe e.V. wurde 1898 als Freie Turnerschaft Karlsruhe e.V. gegründet. 1933 wurden Arbeitersportvereine verboten. 1945 gab es eine Wiedergründung des Vereins, unter anderem mit Hanne Landgraf und deren Vater Karl Siebert. Seit 1948 half Rolf Landgraf als Mitglied bei Verwaltungs- und Vorstandsarbeiten mit.

Vereinsgelände

Das Vereinsgelände befindet sich am Rande des Hardtwaldes, im Einzugsgebiet der Nordstadt, an der Kreuzung Adenauerring und Willy-Brandt-Allee.

Auf dem Vereinsgelände finden Sie ein Fußball-Hauptspielfeld (Rasen) mit Aschenbahn, einen Rasenplatz und ein Trainingsplatz mit Flutlichtanlage, einen kleineren Trainingsplatz (Rasen), ein Faustballfeld (Rasen), 6 Tennisplätze (Sand), die Geschäftsstelle mit Sitzungszimmer, einen Gymnastikraum und den Umkleidetrakt mit Duschen und Toiletten.

FSSV Waldgaststätte

Darüber hinaus steht auf dem Vereinsgelände eine öffentliche Gaststätte zgl. Vereinsheim ("FSSV Waldgaststätte") mit abteilbarem Gastraum, einem Nebenzimmer für etwa 30 Personen, 2 Bundes-Kegelbahnen, einem großen Biergarten und einem Spiel- und Freizeitgelände für die kleinen Gäste. [1]

Adresse

Geschäftsstelle

FSSV-Karlsruhe e.V.
Adenauerring 36
76131 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 75 64 59 (AB)
Öffnungszeiten der Geschäftsstelle 
Mittwochs 17:00 bis 19:00 Uhr

Anreise

Bus-Signet.png  nächste Bushaltestelle: Schützenhaus  

Buslinie 73

Es sind Parkplätze vorhanden.

Dieser Ort im Stadtplan:


Weblinks