Eunique

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die EUNIQUE ist eine internationale Messe für Angewandte Kunst und Design.

Zur Eröffnungsvernisage wird jährlich der WCC-Europe EUNIQUE Award verliehen. Seit 1992 verleiht das World Crafts Council-Europe (WCC) auf einer bedeutenden europäischen Messe oder Veranstaltung einen Preis. Als Mitbegründer der Messe Eunique verleiht der WCC-Europe seit 2009 den WCC-Europe EUNIQUE Award for Contemporary Crafts an einen herausragenden teilnehmenden Künstler oder Künstlerin.

Während der Eunique finden täglich Fashion-Shows statt mit Mode und Accessoires aus Kleinstserien. Für interessierte Besucher werden kostenpflichtige Führungen angeboten.

Eunique 2016

Die 8. EUNIQUE findet vom 3. bis 4. Juni 2016 statt.

Geschichte

6. Eunique 2014

Die 6. EUNIQUE fand vom 16. bis 18. Mai 2014 statt.

5. Eunique 2013

Die EUNIQUE 2013 war die bisher erfolgreichste Messe. Sie besaß ein sehr ausgwogenes Ausstellerangebot und erzielte eine hohe Kundenzufriedenheit.

7. bis 9. Juni, täglich von 11 bis 19 Uhr
  • 350 Aussteller aus 21 Nationen, 13.500 Besucher
  • Partnerland: Niederlande
  • Sonderschau „Just Glass“
  • Der WCC-Europe EUNIQUE Award 2013 ging an Peggy Bannenberg, 3D-Schmuckobjekte, Niederlande

Preise

Online-Ticket bis 4.6.2013 erhältlich: 12 €
Tagesticket: 15 €
Nachmittagsticket (ab 16:30 Uhr): 9 €
Dauerticket: 25€
Ermäßigt für Schüler, Studenten, Senioren, Menschen mit Behinderung: 12€
mit Oberrheinischem Museumspass: 12 €

Während der Eunique gab es halbstündlich einen kostenlosen Bus-Shuttle zwischen Messe und Hauptbahnhof.

Just glass

Glas ist ein relativ neues Gestaltungselement in der Kunst, auch wenn es als Werkstoff schon lange bekannt ist. Erst Mitte dieses Jahrhundert begannen Künstler frei mit Glas zu experimentieren. Kurator der Ausstellung ist Dr. Sven Hauschke, Leiter ds Europäischen Museums für Moderne Glaskunst in Rödental. Den Schwerpunkt der Ausstellung legte er auf Objekte und Skulpturen. Die Exponate zeigen die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten jenseits von funktionalen Aspekten.

Partnerland Niederlande

Der niederländische Designverband BNO ist mit 14 Ausstellern vertreten und zeigt die ganze Bandbreite niederländischen Designs. Highlight ist die Ausstellung der Gewinners und einiger Nominierter des Dutch Design Awards. In den Bereichen Kommunikation, Produkt und Raum fordern sehr unterschiedliche künstlerische Sichtweisen und Stilelemente den Beobachter heraus.

Design am Oberrhein

Das EU-Projekt ist zum dritten Mal bei der EUNIQUE dabei. Jede Hochschule hat einen eigenen Stand, auf dem ausgewählte Studenten ihre Ideen vorstellen. Die Aktionshalle ist nach 2012 erneut der Showroom der Design-Hochschulen. Erneut geht es um den kreativen Umgang mit Recycling und der Umwidmung von Dingen (Upcycling).

In drei Workshops können sich Besucher mit unterschiedlichen Konzepten auseinandersetzen. Im Workshop Papier sollen Papierfilter und Teebeutel der Firma Glatfelter in einen neuen Kontext gestellt werden. Beim Workshop Bambus Lasern und kompostierbarer 3D-Druck darf mit 3D-Druckern und Open-Source-Entwicklungen experimentiert werden. Der Workshop Nomatark stellt Nachhaltigkeit und Energieeffizientes in den Mittelpunkt. Mit Hilfe von Solarpanels wird Energie gesammelt, die dann einen Solarbird zum Zwitschern bringt oder Energie für den Dancefloor spendet.

4. Eunique 2012

2012 wurde erstmalig ein Werkstoff als Thema für die Sonderschau gewählt. Damit soll beonders die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten eines Werkstoffs gezeigt werden. Für die Sonderschau fertigen Künstler speziell für die EUNIQUE Exponate an, außerdem können sich die Aussteller, um einen Platz in der Sonderausstellung bewerben.

  • 4. bis 6. Mai 2012, Messe Karlsruhe
  • 350 Aussteller aus 21 Nationen, 12.850 Besucher
  • Sonderschau: „Just Ceramics“, Gastland: Finnland
  • Der WCC-Europe EUNIQUE Award 2012 ging an Young-I Kim, Metallgestaltung, Korea/ Deutschland

3. Eunique 2011

Bei ihrer dritten Ausgabe im Mai 2011 waren es bereits 350 Aussteller aus 20 Ländern, Gastland war Frankreich. Parallel zur EUNIQUE fand 2011 zudem erstmalig das Interreg-Projekt Design am Oberrhein statt, an welchem sich die Gestaltungshochschulen von Karlsruhe, Straßburg, Basel und Offenburg, Institutionen und Gemeinden der Region beteiligen. Ziel dieser Kooperation ist es, den Standort „Oberrhein“ als Designregion bekannt zu machen.

  • 27. bis 29. Mai
  • 350 Aussteller, 10.700 Besucher
  • Sonserschau: „Crafts of Europe“, Gastland: Frankreich
  • Der WCC-Europe EUNIQUE Award 2011 ging an John Moore, Schmuckgestalter, Großbritannien

2. Eunique 2010

  • 11. bis 13. Juni
  • ca. 396 Aussteller aus 21 Ländern, 7.800 Besucher
  • Sonderschau: „Top of Europe“
  • Der WCC-Europe EUNIQUE Award 2010 ging an Francoise Joris, Keramikerin, Belgien

1. Eunique 2009

Vom 5. bis 7. Juni 2009 fand die EUNIQUE erstmals in der Messe Karlsruhe statt. Mehr als 230 Aussteller zeigten ihre Kreationen vor allem aus den Bereichen Wohnen, Mode und Schmuck.

  • 232 Aussteller aus 11 Ländern, 6.500 Besucher
  • Der WCC-Europe EUNIQUE Award 2010 ging an Antje Dienstbir, Silberschmiedin, Deutschland

Bilder

Weblinks