Ekkehard Hangarter

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Prof. Dipl.-Ing. Ekkehard Hangarter (* 7. August 1929; † 28. Februar 2015) war Architekt, Stadtplaner und Autor aus Malsch.

Leben und Wirken

Ekkehard Hangarter besuchte die Universität Karlsruhe, diese verließ er 1955 mit dem Diplom. Nachfolgend war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Städtebau, geleitet von Professor Otto E. Schweizer, später von seinem Nachfolger Bayer. Dann wechselte er an die damalige Staatliche Ingenieurschule Karlsruhe (heute Hochschule Karlsruhe), wo er zwischen 1973 und 1981 auch Dekan war. 1993 ging er in den Ruhestand.

Seit 1961 wohnte Professor Hangarter in Malsch, dort war er auch als Stadtplaner tätig.

Zwischen 2000 und 2012 war er im Vorstand der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e.V. tätig, danach bis zu seinem Tode Beirat.

Werke

  • „Bauleitplanung Bebauungspläne – Handbuch für Studium und Praxis“, fünfte Auflage, 2009
  • „Kirchenführer St. Cyriak”, erschienen 2009

Ehrungen

Weblinks

Datenbankeinträge: