Drowning Voices In The Crowd

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drowning Voices In The Crowd

Drowning Voices In The Crowd ist eine Karlsruher Band, die 1990 gegründet und 1994 wieder aufgelöst wurde.

Besetzung

Ralf Jesek
Gesang, Gitarre
Hindromartono Tirtohusodo
Gesang, Schlagzeug
Kai Kampmann
Bass
Michael Schulte
Gitarre, Gesang

Geschichte

Nach Auflösung ihrer New Wave-Band Example A beschlossen Ralf Jesek und Hindromartono Tirtohusodo Anfang 1990 gemeinsam mit dem Bassisten Kai Kampmann die Band Men Without Legs Don't Walk zu gründen, um damit ihre Idee einer Fusion aus Pop, Punk, Wave und Rock zu verwirklichen. Nachdem kurz darauf noch Michael Schulte als Gitarrist dazugestoßen war, spielte man am 05.05.1990 bereits das erste Konzert auf dem „1. Karlsruher Tempelfest”.

Bis 1991 folgten unter diesem Bandnamen mehrere Auftritte, die u.a. auch zu einem halbseitigen Portrait im Badischen Tageblatt und einem Feature beim damaligen Karlsruher Sender Radio Badenia führten. Als aber in jenem Jahr einem Freund von Hindromartono nach einem Unfall beide Füße amputiert werden mussten, war der Bandname natürlich nicht mehr tragbar und man nannte sich in Drowning Voices In The Crowd um. Mit diesem neuen Namen nahm man dann am „BaWü Rockt-Wettbewerb 1991” in der Feuerwache Mannheim teil, wofür man unter 192 Bewerbern ausgewählt worden war. Zudem tauchte man in der Musikzeitschrift Drowning News als Comic-Helden (gezeichnet von Jürgen Wenzel) auf.

Mitte 1994 trennte sich die Band aufgrund persönlicher Differenzen. Ausgelöst nicht zuletzt durch den Umstand, dass Ralf und Kai 1992 neben Drowning Voices In The Crowd noch die Wave-Pop-Band Derrière Le Miroir ins Leben riefen und Ralf ebenfalls 1992 das Darkwave-Projekt In my rosary gründete. Beide Projekte konnten 1993 einen Plattenvertrag unterschreiben und nahmen immer mehr Zeit in Anspruch. Dies führte zu verständlichen Spannungen innerhalb der Band, die eine Fortführung nicht mehr möglich machten.

Veröffentlichungen

1990 - Men Without Legs Don't Walk (MC)
1991 - Going Underground (MC)
1992 - Subway Bubbles 2 Sampler (CD)
1992 - OEHM (MC)
1993 - Radius 80 Sampler (MC)
1993 - Pigs Can Fly Sampler (CD)