Badischer Frauenverein

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gebäude des Badischen Frauenvereins, Mathystraße Ecke Otto-Sachs-Straße
Tafel am Gebäude

Der Badische Frauenverein war eine interkonfessionelle, überparteiliche und gemeinnützige Frauenorganisation. Er wurde von Großherzogin Luise von Baden anlässlich des italienischen Krieges in Leben gerufen und führte Sammlungen von Geld, Kleidung und Verbandsmaterial zur Unterstützung der österreichischen Truppen durch.

Nach dem Kriegsende beschloss der Verein, seine Tätigkeit in Friedenszeiten fortzuführen und auch Krankenpflegerinnen auszubilden.

Zu den Arbeitsfeldern des Vereins gehörten nach der Jahrhundertwende die Fürsorge für Arme, Wöchnerinnen und Säuglinge, Kinder, schulentlassene Mädchen und Arbeiterinnen sowie Krankenpflege und Tuberkulosebekämpfung. Im Hildahaus wurde eine Kinderkrippe für bedürftige Mütter eingerichtet.

Durch die Zugehörigkeit zum Roten Kreuz war der Verein zur Unterstützung des militärischen Sanitätsdienstes im Kriegsfall verpflichtet.

Trotz konservativer, patriotischer Ausrichtung spielte der Badische Frauenverein auf dem Weg der Frauen im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert in die gesellschaftlich-politische Öffentlichkeit und zur politischen Gleichberechtigung eine wichtige Rolle.

Aus der Abteilung IV des Badischen Frauenvereins entwickelte sich die Badische Schwesternschaft vom Roten Kreuz - Luisenschwestern - e. V..

Publikationen

Der Badische Frauenverein hat mehrere Schriften veröffentlicht.

Auswahl:

  • Ueber den Unterricht in weiblichen Handarbeiten an den badischen Volksschulen. Werth, Einrichtung und Maßregeln zur Verbesserung desselben / dargestellt im Auftrag des Centralcomités des badischen Frauenvereins., Karlsruhe (Müller) 1869
  • Die freiwillige Hilfsthätigkeit im Großherzogthum Baden im Kriege 1870/71, Karlsruhe (Braun) 1872
  • Geschichte des Badischen Frauenvereins, Karlsruhe 1881 und 1906: Siehe unten, Literatur
  • Kochbüchlein für die Benützung der Kochkiste, Karlsruhe (Müller) 1903
  • Merkblatt über Landkrankenpflege, Karlsruhe (Bad. Frauenverein) 1909
  • Badisches Kriegskochbüchlein. Winke für die Hausfrauen während der Kriegszeit / mit Unterstützung der Großh. Regierung herausgegeben vom Badischen Frauenverein. Bearbeitet von Emma Wundt. Karlsruhe (Müller) 1915
  • Kriegstätigkeit des Badischen Frauenvereins 1914 – 1919 Karlsruhe (Müller) 1919

Literatur

  • Badischer Frauenverein: Geschichte des Badischen Frauenvereins. Festschrift zur Feier der silbernen Hochzeit Ihrer Königlichen Hoheiten des Grossherzogs Friedrich und der Grossherzogin Luise und der Vermählung Ihrer Grossherzoglichen Hoheit der Prinzessin Victoria mit Seiner Königlichen Hoheit Kronprinz Oscar Gustav Adolf von Schweden und Norwegen am 20. September 1881, Karlsruhe (G. Braun) 1881.
  • Badischer Frauenverein: Geschichte des Badischen Frauenvereins (1859-1906), 2. umgearbeitete und stark vermehrte Ausgabe, zugleich Festschrift zur Feier der goldenen Hochzeit Ihrer königlichen Hoheit des Großherzogs Friedrich und der Großherzgin Luise am 20. September 1906., Karlsruhe (C. F. Müller) 1906
  • Kerstin Lutzer: Der Badische Frauenverein 1859-1918: Rotes Kreuz, Fürsorge und Frauenfrage, Stuttgart: Kohlhammer, 2002. (Veröffentlichungen der Kommission für Geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg: Reihe B, Forschungen; Bd. 146) ISBN 3-17-017034-1

Presse (Auswahl):

Weblinks