Bürgerstiftung Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bürgerstiftung Karlsruhe ist eine Stiftung für Karlsruhe.

Allgemein

Die Bürgerstiftung Karlsruhe ist eine unabhängige Gemeinschaftseinrichtung von Karlsruherinnen und Karlsruhern für ihre Stadt. Die Bürgerstiftung hat das Ziel, die gesellschaftliche Verantwortung aller Bürger für ihr Gemeinwesen bewusst zu machen, zu schärfen, und dafür Engagement herauszufordern und zu fördern. Damit die Kommune lebendig, liebens- und lebenswert bleibt, möchte die Stiftung die Entwicklung der Stadt mitgestalten sowie die Anregungen und Anliegen ihrer Bürger aufgreifen und umsetzen: Als Ansprechpartnerin und Plattform für alle, die für das Gemeinwesen etwas bewegen wollen. Die Bürgerstiftung Karlsruhe unterstützt mit ihren Projekten junge und ältere Menschen, insbesondere Initiativen, die die Generationen verbinden. Aber auch Bildung und Sport, Kunst und Kultur sowie der Denkmal-, Natur- und Umweltschutz gehören zu ihrem Aufgabenbereich.

Nach ihrem Selbstverständnis tritt die Bürgerstiftung Karlsruhe nicht in Konkurrenz zur Stadtpolitik. Die Satzung schließt deshalb die Übernahme von Aufgaben aus, die der Kommune obliegen. Vielmehr möchte die Bürgerstiftung ergänzend wirken und – wo möglich – mit innovativen, modellhaften Aktivitäten zukunftsfähige Strukturen schaffen. In diesem Sinne kooperiert sie auch mit anderen Institutionen und leistet Hilfe zur Selbsthilfe. Dabei ist sie auf die Beteiligung aller Kräfte, Bürger und Unternehmen, angewiesen und setzt auf deren persönliches und finanzielles Engagement: mit Ideen, Zeit und Geld.

Geschichte

Die Bürgerstiftung Karlsruhe wurde von acht Stiftern gegründet und am 18.12.2013 vom Regierungspräsidium Karlsruhe genehmigt sowie vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Das zum Gründungsdatum eingebrachte Stiftungskapital beträgt 65.000 €.

Zusammensetzung

Vorstand

Der Stiftungsvorstand führt das operative Geschäft der Bürgerstiftung und entscheidet über die Vergabe der Mittel. Er legt die Ziele, Schwerpunkte und das Konzept für die Projektarbeit fest. Der Gründungsvorstand der Stiftung besteht derzeit aus vier Mitgliedern:

  • Cornelia Holsten (Vorsitzende)
  • Dr. Volker Koch (Stellv. Vorsitzender)
  • Prof. Dr. Dieter Daub
  • Dr. Eberhard Böhm
  • Angelika Lückert

Kuratorium

Das Kuratorium der Bürgerstiftung Karlsruhe überwacht als unabhängiges Kontrollorgan die Einhaltung der Stiftungszwecke. Es berät und unterstützt den Vorstand, wirbt für die Ideen der Stiftung, die Vermehrung des Stiftungsvermögens und für Spenden. Es entlastet, beruft und entlässt den Vorstand. Im April 2014 wirken sechs Personen aus Karlsruhe im Kuratorium mit:

Stifterrat

Der Stifterrat ist ein weiteres Gremium der Bürgerstiftung. Ihm gehören alle Stifter an, die mindestens 2000 Euro zum Vermögen beitragen. Der Stifterrat wird regelmäßig über die Tätigkeit der Stiftung informiert, er kann dazu Vorschläge einbringen, die allerdings nicht bindend sind.

Projekte

Die Bürgerstiftung initiiert, betreut und führt verschiedene satzungskonforme Projekte in Karlsruhe durch. Dazu gehören derzeit die Betreuung von drei öffentlichen Bücherschränken in Kooperation mit den jeweiligen Bürgervereinen, den Aufbau einer internetbasierten Bürgerbeteiligungsplattform und die generationenübergreifenden Projekte „Senioren an die Konsole“, „Bilderbuchkino“ und „Senioren-Lotsen Karlsruhe“.

Auszeichnungen

Im Herbst 2014 erhielt die Stiftung das Gütesiegel des Bundesverbands Deutscher Stiftungen.

Kontakt

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich mit Anregungen und Angeboten zur Mithilfe an die Bürgerstiftung Karlsruhe wenden:

Bürgerstiftung Karlsruhe
Ortenaustraße 14
76199 Karlsruhe
E-Mail: info(at)buergerstiftung-karlsruhe.de
Vorsitzende des Vorstands
Cornelia Holsten
Telefon: (0721) 88 78 37
E-Mail: holsten(at)buergerstiftung-karlsruhe.de
Stellv. Vorsitzender des Vorstands
Dr. Volker Koch
Mobil: (0170) 74 68 59 9
E-Mail: koch(at)buergerstiftung-karlsruhe.de

Weblinks