August-Schwall-Straße

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
August-Schwall-Straße, im Hintergrund die Lutherkirche

Die August-Schwall-Straße ist eine Sackgasse in der Oststadt. Sie beginnt an der Gottesauer Straße.

Hausnummern

10 
ka-news/mediaByte GbR Steffen Bischoff & Thomas Langer (ehemaliges Waschhaus)

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Gottesauer Block

Die Gebäude in der August-Schwall-Straße gehören zum Gottesauer Block, einer ausgedehnten, einheitlich konzipierten Wohnanlage des sozialen Mietwohnbaus der 1930er Jahre. Die Sackgasse führt auf das zentral gelegene ehemalige Waschhaus zu.

Die gesamte 1930 bis 1933 von Emil Brannath für den Mieter- und Bauverein gebaute Anlage steht unter Denkmalschutz.

Straßenname

Die Straße wurde 1930 nach August Schwall (1860–1936), von 1909 bis 1913 Leiter des Mieter- und Bauvereins benannt. 1933, zu Beginn der Zeit des Nationalsozialismus, wurde die August-Schwall-Straße in Artilleriestraße umbenannt. 1948 wurde die Umbenennung wieder rückgängig gemacht.