Reichsarbeitsdienst

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Lagerflagge des Reichsarbeitsdienstes von 1935 bis 1945.
Ehemaliges Gelände des Reichsarbeitsdienstes Abteilung 2/275. Dieses RAD-Lager befand sich am Waldrand östlich von Eggenstein.
Ehemaliges Gelände des Reichsarbeitsdienstes der Abteilung 8/274 in Liedolsheim

Der Reichsarbeitsdienst (RAD) war eine Organisation im nationalsozialistischen Deutschen Reich, bei der junge Männer und Frauen einen sechsmonatigen Arbeitsdienst ableisten mussten.

Allgemein

Die Reichsregierung zwang mit der Einführung des Reicharbeitsgesetzes vom 26. Juni 1935 jeden Jugendlichen zwischen dem 18. und 25. Lebensjahr im Reichsarbeitsdienst zu dienen. Hierbei mussten die Jugendlichen bei gemeinnützigen Projekten helfen. So wurden die männlichen Jugendlichen beispielsweise bei Entwässerungsarbeiten oder dem Bau von Straßen eingesetzt. Die weiblichen Jugendlichen halfen beispielsweise bei der Garten- und Feldarbeit mit.

Region Karlsruhe

Der Reichsarbeitsdienst hatte auch in der Region Karlsruhe Standorte. Gruppenleitungen gab es in Durlach, Bruchsal und Baden-Baden.

Sitz der Gruppenleitung 275: Durlach

  • Nummern und Standorte der Abteilungen:

Sitz der Gruppenleitung 274: Bruchsal

  • Nummern und Standorte der Abteilungen:

Sitz der Gruppenleitung 271: Baden-Baden

  • Nummern und Standorte der Abteilungen:

Weblinks