Die Zukunft des Stadtwiki entscheidet sich am 30.03.2021 bei der Mitgliederversammlung des Bildungsverein Region Karlsruhe.
Es werde noch Freiwillige für den Vorstand gesucht.
(Nicht-Mitglieder melden sich bitte unter hallo@stadtwiki.net)

Freiwilige vor / Details: Diskussion:Bildungsverein_Region_Karlsruhe/MVV-2021



Maxaubahnhof

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Stillgelegter Bahnsteig und abgeräumte Trasse der Maxaubahn im Karlsruher Hauptbahnhof
Pfalzbahnstraße in Knielingen

Maxaubahnhof (auch Pfälzer Bahnhof) ist ein Teil des Hauptbahnhofs. In den Stumpfgleisen 101 bis 104 wurden überwiegend die Züge abgefertigt, welche über die Maxaubahn verkehrten. Es ist aber auch möglich, vom Maxaubahnhof direkt auf die Rheintalbahn Richtung Rastatt über Durmersheim zu fahren. Heute wird der Maxaubahnhof nur noch wenig benutzt. Dies hat mehrere Gründe. 1996 wurde die Systemwechselstelle am Albtalbahnhof eröffnet, welche für Stadtbahnfahrzeuge der AVG die selben Verbindungen ermöglicht. In der Folge wurden bald die Nahverkehrsverbindungen nach Durmersheim im regulären Verkehr ausschließlich über diese Verbindung geführt. Im Jahr 2010 wurden die Verbindungen Richtung Germersheim weitestgehend auf Stadtbahnbetrieb umgestellt, womit auch hier statt dem Maxaubahnhof die Systemwechselstelle am Albtalbahnhof oder die in Knielingen genutzt wird. Bedingt durch die Entfernung zu den anderen Bahnsteigen ist die Bahn bemüht, Züge Richtung Neustadt an der Weinstraße möglichst nach Gleis 1 in die Halle zu fahren und somit den Fahrgästen einen weiteren Weg zu ersparen. Somit wird der Maxaubahnhof hauptsächlich dann benutzt, wenn Gleis 1 anders belegt ist und ein Zug Richtung Neustadt ausweichen muss. Das ist etwa alle zwei Stunden durch den Regionalexpress über Graben-Neudorf nach Mainz der Fall. Auch für die morgendliche Fahrt nach Bad Bergzabern sowie die abendliche Rückfahrt von dort, wird der Maxaubahnhof genutzt.

Die Gleise 103 und 104 wurden 2005 abgebaut. Dadurch konnten beim Neubau der Eisenbahnüberführung Schwarzwaldstraße Baukosten eingespart werden, weil die neue Überführung etliche Meter kürzer ausfiel.

Reisende können den Maxaubahnhof über einen Treppenaufgang und einen Aufzug erreichen, eine Rolltreppe existiert nicht.


Bilder