Loffenau

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Loffenau

Loffenau ist eine Gemeinde im Landkreis Rastatt.

Allgemein

Loffenau aus der Luft

Der staatlich anerkannte Erholungsort liegt am Westhang des nördlichen Schwarzwaldes in einem Seitental des Murgtals in 215 bis 940 Meter Höhe.

Loffenau grenzt im Norden an die Stadt Gaggenau, im Osten an die Stadt Bad Herrenalb im Landkreis Calw und im Süden und Westen an die Stadt Gernsbach.

Die Gemeinde ist Mitglied der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft der Stadt Gernsbach.

Loffenau ist, abgesehen von einem Teil der Ortschaft Moosbronn, die einzige früher württembergische Gemeinde im Landkreis Rastatt. Bis zur Kreisreform am 1. Januar 1973 gehörte Loffenau daher auch zum Landkreis Calw.

Mühlen

Loffenau hatte einmal sieben Mühlen, fünf am Laufbach und zwei an der Alb.

Hostienmühle in der Heilig-Kreuz-Kirche

Eine besondere Sehenswürdigkeit Loffenaus findet sich in der evangelischen Heilig-Kreuz-Kirche. In diesem im 19. Jahrhundert neu errichteten Gebäude blieb der mittelalterliche Turmchor mit 550 Jahre alten Fresken erhalten. Neben den zahlreichen Abbildungen von Aposteln und Heiligen ist die „Hostienmühle” an der Nordwand als eine der wenigen erhaltenen Darstellungen der spätmittelalterlichen Legende von der "mystischen Mühle" besonders bemerkenswert.

Teufelsmühle

In Loffenau gibt es einen Berg namens Teufelsmühle. Den Namen hat der Berg von einer Sage. Diese Sage erzählt von einem Teufel, der mit einem Müller Folgendes vereinbart hatte: Wenn er es schaffen würde, das gesamte Korn zu mahlen, bevor der erste Hahn krät, bekäme er die Seele des Müllers. Natürlich hatte der Müller alles schlau durchdacht, denn er hieß mit Nachnamen Hahn. Früh am Morgen krähte der Müller.

Persönlichkeiten

Literatur

Auszeichnungen

  • Beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft” 2009 bekam Loffenau die Silbermedaille.

Bilder

Weblinks

Orte im Landkreis Rastatt